zur Navigation springen

Live-Szene in Flensburg : Deutsche Comedy auf Syrisch

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Youtube-Stars Allaa Faham und Abdul Abbasi treten Sonnabend im Stadttheater auf.

„Comedy ist die Sprache der Welt“, hat Allaa Faham (20) mal in einem Interview erwidert, als er nach dem Grund für die humorvollen Videos gefragt worden war, mit denen er und sein syrischer Landsmann Abdul Abbasi (22) zeigen, „wie das Leben in Deutschland ist“. Ernsthafte Videos würden nicht so gut ankommen wie die lustigen. Auf Youtube sind die beiden, die im August 2015 mit „German Lifestyle“ (GLS) „auf Sendung“ gingen, populär. Danke steht auf Deutsch und Arabisch auf ihrem Facebook-Profil – für über 101  000 Freunde.

Am Sonnabend werden sicher noch mehr aus Flensburg dazu kommen, denn Abdul Abbasi und Allaa Faham treten im Theater auf. Andreas Strähnz, Chefdisponent am Landestheater, und Kathrin Fischer planten einen gemeinsamen Abend gegen Fremdenfeindlichkeit, berichtet die Pressesprecherin der Europa-Universität Flensburg. Zufällig sah sie mit ihrem neunjährigen Sohn ein Portrait der beiden Syrer im Kinderkanal. Sie sei so begeistert gewesen, dass sie Abbasi und Faham „unbedingt einladen wollte“. Die geplante Zusammenarbeit von Uni und Theater kam wie gerufen und bot „den richtigen Rahmen“, erklärt Fischer. Eine Anfrage für einen Bühnenabend war neu für „GLS“, aber die beiden Youtuber sagten sofort zu.

Dass Uni und Theater gemeinsam als Veranstalter auftreten, ist auch eine Premiere. „Als Kooperationspartner der Europa-Universität bin ich in regelmäßigem Kontakt mit Prof. Werner Reinhart, um das Feld für gemeinsame Aktionen von Uni und Landestheater zu sondieren“, erläutert Peter Grisebach. Ziel sei, „das gegenseitige Bewusstsein für die Existenz des Kooperationspartners zu schärfen.“ Mit Blick auf GLS als „neue Spielart von Kommunikation zwischen unterschiedlichen Kulturen“ betont der Generalintendant des Landestheaters, dass „wie immer im Theater der gemeinsam erlebte, direkte, spontane und lebendige Austausch zwischen Darstellern und Publikum im Vordergrund“ stehe. Der Austausch eröffne „beiden Seiten eine emotionale Dimension, die im Internet allein nicht zu erreichen ist, der Botschaft von der Bühne aus aber um so mehr Kraft verleiht!“

Abdul Abbasi kommt aus Aleppo, studiert jetzt Zahnmedizin in Göttingen, Allaa Faham stammt aus Idlib und wird nach dem Studienkolleg in Hamburg ein Medienstudium aufnehmen. Im jüngsten GLS-Video zählt er fünf Dinge auf, die er in Deutschland liebt. Schnell wird klar, dass er ironisch beginnt – und am Ende darf Mülltrennung nicht fehlen. Die Videos sind kein großes Kino im Sinne der Ästhetik und Schauspielkunst, aber gewitzt und so beobachtet, dass alle Seiten in den Spiegel sehen. Und die beiden Syrer treffen mit ihren Themen offenbar einen Nerv dieser Zeit. Spannend wird, wie das Ganze auf der Bühne Fahrt aufnimmt.


Eintrittskarten für „German Lifestyle Live – Typisch deutsch auf Syrisch“ sind kostenlos; es gibt nur noch Restkarten an der Abendkasse. Beginn ist am 11. Februar um 19.30 Uhr im Stadttheater Flensburg.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Feb.2017 | 06:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen