zur Navigation springen

Video: Nasar in Flensburg : Der Star des Abends freut sich über Möhren

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Stephanie Arndt besucht mit ihrem „Hauspferd“ Nasar das sh:z-Medienhaus . Sie stellte dabei ihr Buch vor und verriet, wie es zwischen Nasar und seiner Freundin Olivia läuft. shz.de hat von dem Besuch ein Video gedreht.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2014 | 06:49 Uhr

„Das Pferd ist da! Das Pferd ist da!“, aufgeregt laufen die Kinder Katja und Jamie über den Parkplatz des sh:z-Medienhauses. Gerade ist ein großer, weißer Pferdeanhänger hier eingebogen. Am Steuer sitzt Pferdebesitzerin Stephanie Arndt, im Anhänger steht der große Star des heutigen Abends. Das Pferd Nasar ist erst drei Jahre alt, aber schon ein echter Medienstar, seit es seit einem Jahr im Haus seiner Besitzerin lebt. Stephanie Arndt hatte ihren Araber-Wallach aus Angst vor herabstürzenden Bäumen während Sturm Christian kurzerhand ins Haus geholt – und dort ist er dann geblieben (wir berichteten). Inzwischen hat Stephanie Arndt ein Buch über Nasars und ihre Geschichte geschrieben, das sie beim sh:z vorstellt.

Auf dem Parkplatz haben sich inzwischen mehrere Schaulustige eingefunden, die gespannt beobachten, wie Nasar ausgeladen wird. Der Apfelschimmel steht mit aufmerksam aufstellten Ohren an der Laderampe. Ganz der Medienprofi, stören ihn weder die Blitzlichter der Kameras noch die aufgeregt herumlaufenden Kinder. Am Haupteingang erwarten ihn dann noch mehr Fans. Ungefähr 60 Leute stehen dort, einige haben sogar Möhren und Sonnenblumenkerne mitgebracht.

„Der ist total cool“, sagt die 12-jährige Maren-Lynn. Das Mädchen reitet selber, ein Pferd im Haus kann sich ihre Mutter Tanja allerdings nicht vorstellen. Nasar hat sich derweil daran gemacht, die Taschen der Besucher nach Fressbarem zu durchsuchen. Bei seiner Erkundungstour durch die Menschentraube wird mal der Kameramann fast umgerannt, mal die Nase einer Frau ins Gesicht gedrückt. Aber Nasar verzeihen die Besucher alles, besonders als er beginnt, mit den Hufen zu zählen und Arndt auf Kommando eine Mütze vom Kopf nimmt.

Andrea Thomsen hat in der Zeitung gelesen, dass Nasar jetzt eine Freundin hat und will es jetzt ganz genau wissen. Gerne erzählt Stephanie Arndt von der 8-jährigen Vollblut-Stute Olivia, die nach kurzen Flitterwochen in der Beziehung mit Nasar das Zepter in den Hufen halte.

Nach einem Fotoshooting mit seinen Fans geht es für Nasar in den Hänger, während Arndt aus ihrem Buch liest. Einen Roman hat sie übrigens noch nie zu Ende gelesen, sondern ist sofort dazu übergegangen, selber einen zu schreiben. Und auch eine Lesung hat sie noch nie besucht. Dafür macht sie das aber gleich sehr professionell und mit viel Humor. Mit ihrer Geschichte vom 1-PS-Shuttle-Service, den Nasar für Katze Lilly eingerichtet hat, bringt sie das Publikum gleich am Anfang zum Lachen. Nach diesem Abend hat nicht nur Nasar, sondern auch „Pipi Langstrumpf“ Stephanie Arndt einige Fans mehr.


Das Buch „Nasar. Abenteuer eines Hauspferds“ ist für 14,99 Euro im Handel erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen