zur Navigation springen

Flensburg-Rundgang : Der Kapitänsweg in neuem Gewand

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die beschädigten Schilder des Rundgangs werden ersetzt: Neu sind viele Texte, Bilder und ein QR-Code für Sehbehinderte.

shz.de von
erstellt am 01.Okt.2014 | 15:30 Uhr

Ausgeblichen, mit Graffitis besprüht und zerkratzt – die Schilder des etwa vier Kilometer langen Kapitänswegs rund um die Hafenspitze und in einem Teil der Altstadt sind schon seit über sechs Jahren in einem erbärmlichen Zustand. Höchste Zeit also, dass das zuständige Schifffahrtsmuseum die 14 Jahre alte Beschilderung, die dazu dienen soll, Besuchern Flensburgs maritime Geschichte näher zu bringen, erneuert.

Dafür ist jetzt alles vorbereitet: Texte und Bilder sind zusammengestellt, das Design fertig und die Korrektur im vollen Gange. Anfang November, das verspricht Museumsleiter Thomas Overdick, sollen die 28 Schilder an 14 Stationen ausgewechselt werden. 28 Schilder? Ja, das ist eine von vielen Änderungen, die Overdick und seine Mitarbeiter vorgenommen haben. Anstatt die Informationstafeln auf Vorderseite und Rückseite zu bedrucken – einmal auf deutsch und einmal auf dänisch – wird es zwei Schilder geben, die mit dem Rücken zueinander aufgehängt werden. Das hat den Vorteil, dass bei Bedarf nur die eine oder die andere Seite ausgetauscht werden kann.

Auch inhaltlich wird sich mit den neuen Tafeln einiges verändern. „Wir werden sie nicht eins zu eins austauschen“, erklärt Rainer Prüß von der Agentur Wirtschafts- und Kulturkonzepte, der auch schon für die Gestaltung der ersten Schilder zuständig war. „Stattdessen haben wir die Gelegenheit genutzt, die Inhalte an den aktuellen Stand der historischen Forschung anzupassen und noch passendere Bilder einzufügen.“

Die Beschäftigung mit dem Inhalt war aber auch schon allein deshalb nötig geworden, weil die 14 Jahre alten Computerdateien mit dem alten Layout mit den aktuellen Programmen nicht mehr zu öffnen waren und Prüß und die Museumsmitarbeiter sich für die Bilder und Karten ganz neu auf die Suche in den Archiven begeben mussten. Ganz neu ist auch der grüne Streifen am Rand mit dem Logo der gemeinnützigen GmbH Historischer Hafen und einer Erklärung des Prinzips des Kapitänswegs: Der Besucher folgt dem fiktiven Kapitän Petersen auf seinem Weg nach der Landung im Flensburger Hafen, begleitet ihn in den Steuermannsgang um einen neuen Steuermann anzuwerben, in die Werft für die Reparatur eines kaputten Mastes oder auf die Ballastbrücke um Ballast zu laden. Durch diese spielerische Komponente ist der Weg für die ganze Familie geeignet.

Auch an Menschen mit Behinderung haben Overdick und Prüß gedacht: „Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, wie wir Sehbehinderten die Informationen vermitteln können und haben uns schließlich für einen QR-Code an der rechten unteren Seite der Schilder entschieden“, erzählt Overdick. Wer dieses Symbol mit dem Handy scannt, wird auf eine Internetseite mit einer Audiodatei weitergeleitet. Darin lesen Schauspieler nicht nur den Text der jeweiligen Tafel vor, sondern erklären auch ergänzend, was auf den Bildern zu sehen und vom historischen Stadtbild noch erhalten ist. Dieses Audio-Angebot wird es aber erst zu Beginn der neuen Saison, Ende März oder Anfang April, geben.

Trotz aller Veränderungen: Der Widererkennungseffekt der Tafeln bleibt erhalten – das rote Steuerrad-Logo ebenso wie der dunkelblaue Rahmen. Warum die Schilder erst jetzt erneuert wurden, obwohl sie doch eigentlich seit 2008 in keinem guten Zustand mehr waren, erklärt Museumsleiter Overdick: „Das war eine Finanzierungsfrage. Im Rahmen des Museumsumbaus waren die Belastungen so groß, dass dieses Projekt nicht zu stemmen war.“ Alles in allem soll die neue Beschilderung zwischen 25000 und 30000 Euro kosten. Ein großer Teil davon wird von Sponsoren getragen, deren Namen auch auf den Schildern zu finden sein werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen