Hafenspitze : Der Countdown läuft

Nur noch fünf Tage bis zum 2. Flensburger Blaulichttag

Avatar_shz von
01. Juli 2014, 11:23 Uhr

Der 2. Flensburger Blaulichttag startet am Sonnabend am Flensburger Hafen. Auf Initiative der Flensburger Bundespolizei präsentieren sich insgesamt 19 Blaulichtorganisationen von der Hafenspitze bis zur Museumswerft. Nicht nur dass Einsatzschiffe der Wasserschutzpolizei, des Zolls, der Bundespolizei und der Seenotrettungskreuzer Nis Randers zu besichtigen sind, sondern es soll auch bei verschiedenen Übungen das Zusammenspiel der einzelnen Hilfeleistungs- und Rettungsorganisationen simuliert werden: Vom Retten einer Person aus einem brennenden Auto, einer Diensthundvorführung mit vier Hunden der Bundespolizei bis zum Retten eines „Opfers“ aus dem PKW im Hafenbecken reichen die Vorführungen. Als besonderes Highlight wird ein dänischer Rettungshubschrauber eine Person aus dem Hafenbecken aufwinschen. Im Nachgang wird der Seenotrettungskreuzer zum Einsatz kommen.

Aber auch für die kleinen Besucher ist viel vorbereitet: Eine Riesenrutsche vom THW, Kinderschminken bei den Maltesern aber auch ein Preisrätsel laden zum Mitmachen ein. Hier können beispielsweise Fahrten mit einem Zoll- oder Polizeiboot gewonnen werden. Der Blaulichttag soll allen Besuchern die Möglichkeit bieten, sich über das Einsatzspektrum der einzelnen Organisation zu informieren. So kann man endlich mal in einem Streifenwagen sitzen, ohne mit zur Wache genommen zu werden. Aufgrund dieser Großveranstaltung stehen am Hafen nur sehr bedingt Parkplätze zur Verfügung.

Programm:

10.30 Uhr: Fettexplosion durch FFW Jürgensby auf der Aktionsfläche Hafenspitze

12 Uhr: Diensthundvorführung Bundespolizei

Puppenbühne Lapo

12.30 Uhr: Rettung einer Person aus PKW im Hafen

13 Uhr: Reanimation durch Malteser

13 Uhr: Grußwort Stadtpräsidentin Krätzschmar

13.30 Uhr: Löschangriff – Puppe brennt in PKW – Menschenrettung und Löschen des PKW

14 Uhr: Puppenbühne Lapo

14.30 Uhr: Retten einer Person aus dem Hafen (dänischer Rettungshubschrauber)

Retten von Personen aus dem Hafen (DLRG und DGzRS) durch Seenotrettungskreuzer mit Zuwasserlassen des Tochterboots

15 Uhr: Verlosung

15.30 Uhr: Einsatzvorführung Kontrolle der Bundespolizei und des Zolls mit Diensthundevorführung

16.30 Uhr: Retten einer Person aus Unfall-PKW mit Spreizer und Schere
17 Uhr: Ende des Blaulichttags.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen