zur Navigation springen

Bahnhof Flensburg : Der Christbaum muss draußen bleiben

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Brandschutzauflagen: Flüchtlingshelfer dürfen ihre Nordmanntanne nicht in der Bahnhofshalle aufstellen. Nur Plastikbäume sind erlaubt.

shz.de von
erstellt am 08.Dez.2015 | 19:08 Uhr

Flensburg | Der Flensburger Bahnhof ist zur Zeit ein Ort, an dem täglich und rund um die Uhr tausende Menschen kommen und gehen, deren Fluchtgeschichte immer auch eine lesenswerte Bibelerzählung abgegeben hätte. Ein Ort auch, an dem viele Menschen täglich, rund um die Uhr, ehrenamtlich und ganz selbstverständlich Fremden helfen. Ein guter Ort eigentlich für einen Christbaum. Den wünschten sich die Menschen hinter „Refugees Welcome“ und „Buntes Flensburg“ für die Bahnhofshalle. Aber dieser Wunsch ging nur teilweise in Erfüllung. Der Tannenbaum für das Helferteam ist zwar seit letzter Woche da, aber er muss draußen bleiben.

Simone Lange hatte die Anregung ihrer Mitstreiter aufgenommen und sich um etwas vorweihnachtlichen Glanz in der Halle bemüht. „Viele werden auch an den Feiertagen hier arbeiten. Da kam die Frage auf, ob man nicht ein kleines Bäumchen organisieren könnte.“ Es wurde sogar ein ziemlich stattliches Bäumchen, über vier Meter hoch, das sie bei einem den Helfern verbundenen Gärtnereibetrieb im Wasserlooser Weg auftrieb.

Das war vergangenen Donnerstag. Am Freitag wurde die Nordmanntanne mit Ständer frei Bahnhof geliefert – als Spende sogar. Und dann wurde es kompliziert. Wer in deutschen Bahnhöfen Weihnachtsbäume aufstellen will, muss selbstverständlich die Deutsche Bahn AG fragen. Und in diesem Fall hatte die DB kaum Einwände gegen grünen Festtagsschmuck in ihrer Halle. „Wir wurden von Herrn Herzog (zuständiger Koordinator seitens der Berufsfeuerwehr, d. Red) gefragt, ob im Bahnhofsgebäude ein Baum aufgestellt werden darf und haben die Erlaubnis unter Auflage erteilt“, so Egbert Meyer-Lovis, Sprecher der DB. Es war die Auflage, die Probleme bereitet. Denn aus brandtechnischen Gründen dürfen in Bahnhöfen der Deutschen Bahn nur künstliche Tannenbäume aufgestellt und geschmückt werden. Meyer-Lovis verweist in diesem Zusammenhang auf die häufigen Feuerwehreinsätze zwischen Weihnachten und Neujahr, die häufig brennenden Bäumen gelten. Und zwar richtigen Bäumen, nicht den nachgemachten. „Echte Tannen werden schnell trocken und dann fangen sie schnell Feuer,“ weiß der Bahnsprecher. „Das möchten wir auf unserem Bahnhof nicht so gern erleben.“ Weil der Spendenbaum ein Echtholzbaum ist, hatte das absehbare Folgen: Die Tanne wurde vor die Tür gesetzt und musste an der Bahnhofstreppe Platz nehmen. Dort stellte ihn ein Trupp der Berufsfeuerwehr noch am Freitag auf.

„Erst waren wir natürlich ein bisschen traurig“, gesteht Lange. Selbst Ex-Bundesparlamentarier Wolfgang Börnsen, der Weitgereiste, äußerte im Vorübergehen sein Unverständnis. „In Berlin stehen in jedem Bahnhofsgebäude Tannenbäume“, meinte der. Daran mag man ablesen, wie täuschend echt die nachgemachten Tannenbäume in Berlin sind.

Im Moment leidet die Nordmanntanne noch darunter, dass die Helfer von Babynahrung bis zu Smartphone-Akkus zwar ein ziemlich komplettes Angebot für Menschen auf der Flucht vorhalten, bei Tannenbaumschmuck aber passen müssen. Bislang wurde das Bäumchen mit ein paar Kugeln aus Privatbeständen gepäppelt, eine Lichterkette ist in Planung, allerdings ist noch unklar, ob’s überhaupt einen Anschluss dafür gibt. „Vielleicht machen wir auch einen Wunschbaum draus, wo jeder Zettel anhängen kann“, überlegt Lange, die Mit-Koordinatorin der Flüchtlingshilfe.

Sie machen halt das Beste aus der Situation, die Bahnhofsengel. So kann man Heiligabend wenigstens in der kalten Zigarettenpause aufs Bäumchen gucken und weihnachtlich empfinden. Das ändert aber nichts daran, dass die Nordmanntanne besser als Plastiktanne gewachsen wäre. Wegen der Brandschutzbestimmungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen