Nordhackstedt : „Der Chor ist eine große Bereicherung“

Chorleiter Jürgen Wittmaack (M.) und Pastor Frithjof Stahnke mit dem Kirchenchor Nordhackstedt.
Chorleiter Jürgen Wittmaack (M.) und Pastor Frithjof Stahnke mit dem Kirchenchor Nordhackstedt.

Der Kirchenchor Nordhackstedt besteht seit 50 Jahren. Dank der Kooperation mit einem Singkreis gibt es zwar zurzeit genug Sängerinnen – doch Nachwuchs wird dringend gesucht.

shz.de von
22. August 2018, 12:30 Uhr

Nordhackstedt | Als moderner Kirchenchor wird er in der Aufstellung der Chöre in der Propstei Flensburg geführt. Und das kommt nicht von ungefähr: Das Repertoire des Kirchenchores Nordhackstedt umfasst im Jubiläumsjahr seines 50-jährigen Bestehens 425 Lieder. Ältere und moderne kirchliche Lieder, Operetten, plattdeutsches und internationales Liedgut gehören dazu.

„Unser Chor ist seit 50 Jahren ein sehr treuer Begleiter bei allen Goldenen und Diamantenen Hochzeiten. Zudem gestaltet er unsere besonderen Gottesdienste wie beispielsweise zu Weihnachten, Erntedank oder auf Plattdeutsch entscheidend mit. Er ist einfach eine große Bereicherung für unsere Gemeinde“, weiß Pastor Frithjof Stahnke zu berichten. „Dieses haben wir uns selbst zur Aufgabe gemacht“, ergänzt Heidi Schek, die sich für den Chor verantwortlich zeigt.

Der Chor entstand zunächst als gemischter Chor und ist nach einigen Jahren zum reinen Frauenchor geworden. In den ersten Jahren wurde er von den Ehefrauen der damaligen Pastoren geleitet. Über Erich Krenn wechselte die musikalische Leitung schließlich 1993 bis heute zu Jürgen Wittmaack, Kirchenmusiker aus Harrislee.

Einen Höhepunkt erlebten die Chormitglieder im Jahre 2004 mit der Aufnahme einer CD mit dem Titel „Bunter Melodienreigen“, die das breite Spektrum des Chores darstellt.

Wie andere Chöre auch plagen die Nordhackstedter Nachwuchssorgen. Im Moment wissen sich die 13 Mitglieder aber zu helfen. Mit dem Singkreis Meyn-Wallsbüll, der ebenfalls von Jürgen Wittmaack geleitet wird, unterhält man eine enge Kooperation und hilft sich bei Bedarf gegenseitig aus. Gern aber würde man zu den Übungsabenden – jeden Montag um 20 Uhr im Gemeindehaus – interessierte Sängerinnen begrüßen.

Nun wird erst einmal das Jubiläum gefeiert. Die Kirchengemeinde Nordhackstedt hat ihren Chor zu einem dreitägigen Ausflug nach Lüneburg eingeladen, als Dank für 50 Jahre musikalische Begleitung und Gestaltung der Gottesdienste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen