Neujahrsempfang Flensburg : Der besondere Jahresrückblick

Dort ist das schwarze Loch in der Sta
Dort ist das schwarze Loch in der Sta

Stadt lädt am 14. Januar zum Bürgerempfang ins Deutsche Haus

Avatar_shz von
29. Dezember 2017, 10:00 Uhr

Die beiden Flensburger Petuh-Tanten Hilke Rudolph (l.) und Nazli Süchting sorgen Jahr für Jahr beim Neujahrsempfang der Stadt für einen besonderen Jahresrückblick, bei dem so ziemlich jeder durch den Kakao gezogen wird. 2018 lädt die Stadt am 14. Januar ins Deutsche Haus. Während die Flensburger Stadtbläser den Tag musikalisch einläuten, begrüßen Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar und Oberbürgermeisterin Simone Lange jeden einzelnen Besucher im Foyer mit Handschlag.

Sodann führt Moderator Moderator Holger Heitmann durch das bunte Bühnenprogramm, bei dem regionale Künstler ihr Können unter Beweis stellen. Den Auftakt besorgen zwei Formationen des Rock’n’Roll-Clubs „Flying Saucers“. Justus und Birthe vom deutsch-dänischen Talent-Duo „Just Us“ wirbeln auf ihren Micro-Marimbas. Die Ballettsternchen der Jazz- und Balletttanzschule Harrislee warten mit einer Kombination aus Anmut, Poesie, Glitzer und Glamour auf. Das „Intercultural Music Project“ um den griechischen Frontmann Stelios darf beim Empfang nicht fehlen. Nach der Pause geht es weiter mit der Flensburger Coverband Pubforce. Unterhaltung mit einer Mischung aus Hip Hop und Streetdance bietet die Tanzcrew „Supreme“ der Tanzschule Waibl. Zum Finale spielt Uni-Big-Band. Daneben gibt es zahlreiche Info-Stände und Betreuung der Kleinsten.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen