zur Navigation springen

Menschen des Jahres : Denise Reitenbach und Maike Nissen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung: Denise Reitenbach und Maike Nissen zögern nicht, machen alles richtig – und retten ein Menschenleben.

Ein 70-Jähriger bricht in der Handy-Abteilung des Media-Marktes zusammen. Denise Reitenbach (25) und Maike Nissen (32) zögern nicht – und retten ein Menschenleben. Der Kunde sitzt zusammengesunken auf einem Stuhl. Der Mann ist nicht ansprechbar. Ein Notarzt ist unterwegs.

Plötzlich setzt die Atmung aus, die Lippen laufen blau an. Die Ersthelfer legen den Bewusstlosen auf den Boden und beginnen mit der Herzdruckmassage. Danach: Mund-zu-Mund-Beatmung. Der Mann kommt zu sich.

Nach knapp zehn Minuten sind die Sanitäter da. „Ihr habt ihm das Leben gerettet“, sagt ein Notarzt. Doch die Angestellten bleiben bescheiden. „Was wir getan haben, ist selbstverständlich“, sagt Denise. Für sie war es eine bedeutsame Erfahrung, im Ernstfall tatsächlich intuitiv zu wissen, was zu tun und zu lassen ist. „Und wir haben nicht diskutiert, sondern gehandelt.“

zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 15:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen