zur Navigation springen

Slammen & Jammen : Das Fest der sieben Kulturfrauen

vom

Slammen & Jammen am 16. und 17. Mai. Die Rundum-Organisation stammt von den Teilnehmerinnen des FSJ Kultur in Flensburg.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 07:21 Uhr

Flensburg | Die sieben freiwilligen Kulturfrauen liegen in den letzten Zügen ihrer Vorbereitungen. In zehn Tagen ist es soweit - dann muss alles so laufen wie geplant. Die jungen Frauen absolvieren derzeit ihr Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) Kultur. Ein verbindlicher Bestandteil des FSJ Kultur ist es, ein Projekt mitsamt eigener Organisation auf die Beine zu stellen. Das Flensburger FSJ-Septett zeichnet für das Doppelprojekt Slammen & Jammen verantwortlich.

Und das geht so: Am Donnerstag, 16. Mai, beginnt das Programm um 20 Uhr mit einem Poetry Slam im KKI-Laboratorium, am Freitag, 17. Mai, spielt die dänische Band "You.You.You" ab 21 Uhr im Volksbad. Anschließend legt das DJ-Team Bauwagen Records von Viva con Agua auf.

Um ein solches Programm auf die Beine zu stellen, ist allerhand Organisation erforderlich. Die sieben jungen Frauen absolvieren ihr Kultur-Jahr in den verschiedensten Einrichtungen und müssen sich häufig zu Sonderbesprechungen treffen: Kim Dittmann (Kinder- und Jugendbüro Stadt Flensburg), Vanessa Klein (Theaterwerkstatt Pilkentafel), Lea Möller (Folk Baltica), Julia Petersen (Sydslesvigsk Forening), Lara Schier (Kulturbüro Stadt Flensburg), Sophia Verlemann (Kinder- und Jugendbüro, Kulturbüro Stadt Flensburg) und Christin Witt (Museumsberg Stadt Flensburg). Sie haben einen immensen organisatorischen Aufwand betrieben, um ihre Idee von Slammen & Jammen umzusetzen. Der Poetry Slam soll in Form eines Battles abgehalten werden. Der Leiter des Slams, Björn Högsdal, hat acht professionelle Slammer im Gepäck, vier Kieler und vier Flensburger. Am Ende des Poetry Slams wird dann festgehalten, welche Stadt die besseren Slammer vorweisen kann.

Außerdem mussten alle Sponsoren selbst gefunden und mit dem Budget sparsam umgegangen werden. Mit Hilfe von Sydslesvigsk Forening konnte zum Beispiel die bekannte dänische Band "You.You.You" an Land gezogen werden. Der Gewinn der beiden Veranstaltungen wird komplett an den Sponsor Viva con Agua gespendet, eine Initiative, die sich für die Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern einsetzt.

Die Zeit des FSJ Kultur neigt sich für die Sieben dem Ende zu. Alle sind sich einig, dass ein FSJ das Beste ist, was man zwischen Schule und Studium machen könnte. Man erlebt einen Arbeitsalltag, kann sich ausprobieren und übernimmt schon viel Eigenverantwortung. Kim Dittmann begeistert am FSJ, dass es "nicht nur bei der eigenen Weiterentwicklung hilft, sondern man auch viele neue Leute kennen lernt". Zu einem rundum zufriedenstellenden Jahr fehlt jetzt nur noch der reibungslose Ablauf und Erfolg von Slammen & Jammen am 16. und 17. Mai.

Tickets für den Poetry Slam kosten 6 Euro und für das Konzert 7 Euro. Kombi-Ticket für beide Veranstaltungen: 10 Euro. Karten gibt es im Musikladen (Schiffbrücke 4), im SSF Billetten, im Aktivitetshuset, im Skateshop Caramba (Norderstraße 41) und in der Buchhandlung Carl-von-Ossietzky.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen