zur Navigation springen

Video : „Crossfit-Open 2015“: Wer ist der fitteste Flensburger?

vom
Aus der Onlineredaktion

Sie nennen sich selbst „Crossfitter“, machen Liegestütze, Klimmzüge und stemmen Gewichte - doch wer schafft am meisten?

shz.de von
erstellt am 02.Mär.2015 | 12:37 Uhr

Flensburg | Hanteln donnern, Schreie ertönen und Schweiß fließt in Strömen: Für die nächsten fünf Wochenenden verwandelt sich das von außen so unscheinbar wirkende „Crossfit“-Fitnessstudio in der Flensburger Gutenbergstraße in einen brodelnden Hexenkessel. Der fitteste Flensburger wird gesucht.

„Crossfit“ ist ein neuer Sporttrend aus den USA, bei der hauptsächlich nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird. Dabei werden Übungen aus verschiedenen Sportarten wie Leichtathletik, Gewichtheben und Gymnastik kombiniert.

Am Samstag startete der erste von insgesamt fünf Wettkämpfen. shz.de war dabei:
 



Die Athleten treten in verschiedensten Übungen gegeneinander an, die erst zwei Tage vorher bekannt gegeben werden. Das Prinzip ist einfach: Wer die meisten Runden in der vorgegebenen Zeit schafft, gewinnt. Die Ausführung ist dafür umso schwerer. Neben der bloßen Kraft wird von den Teilnehmern auch ein hohes Maß an Ausdauer abverlangt. Nur wer konstant gute Leistungen zeigt und es schafft seinen Körper an die Grenzen zu treiben, kann sich den Titel holen.

Die nächsten vier Samstage wird jeweils ein weiterer Wettkampf starten, sodass man am Ende einen Gesamtsieger ermitteln kann.
Favorit auf den Titel ist der 22-jährige Joshua Wichtrup, der auch deutschlandweit zu den fittesten „Crossfit“-Sportlern gehört.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen