Krankenhaus in Flensburg : Corona-Verdachtsfälle beim Diako-Personal?

shz+ Logo
Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Angeblich soll die MS-Ambulanz geschlossen worden sein, sieben Ärzte und zehn Pfleger sollen sich in Quarantäne befinden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. März 2020, 16:21 Uhr

Flensburg | Haben sich Teile des Diako-Personals mit dem Corona-Virus infiziert? Wie shz.de aus Mitarbeiterkreisen erfahren hat, sollen sieben Ärzte und zehn Pflegekräfte in Quarantäne geschickt worden sein. Weiterle...

gernsbuFl | Habne isch eliTe sde sakDPrlena-osoi tmi dme orsaonuC-riV ifztnier?i Wie sed.hz aus eebeitnarMsrietkir rfeeranh ,aht onesll seiebn ezÄrt nud ezhn täfeelfkrePg in nQäueranta ksehctcig endrow eis.n

rWteielesen: egrsurlebFn lknniKie sürnte hsci für dne ots„Wr “aseC

uchA eien nattM-PnieSi becrhitet eib eaFoocb,k ies ebah ein hecebnrSi be,konemm dssa dei nlMzbuSm-aA ibs uaf erWitese fua rGdun nov seaCt-nhadofäleorVrcnl oselhcnegss wedorn e.is Sei eüssm cihs nun ni ernei danrene rasixP um erih ekmedinaMet mkem,rnü ribcshe eid ecnudrehats knceNoaz-iro.eFtbu

siB ahmictotnicthatMgw lbibe eein Smlelhunatneg der Doika ottzr mehhacrrfe eehrscVu u.sa

Alle tauullignkleekEwntnne c mzu roarvsu Coniin nurseme rikeitevcL nud afu red /eerdDooe.scetini oz.sasrhs

Itineesnv Vueoniegernbrt in dre IOKAD gFure:sbnl Wi"r engeh ovm Sn-oWstersoaCra-zei s" ua

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen