Krankenhaus in Flensburg : Corona-Verdachtsfälle beim Diako-Personal?

shz+ Logo
Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Angeblich soll die MS-Ambulanz geschlossen worden sein, sieben Ärzte und zehn Pfleger sollen sich in Quarantäne befinden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. März 2020, 16:21 Uhr

Flensburg | Haben sich Teile des Diako-Personals mit dem Corona-Virus infiziert? Wie shz.de aus Mitarbeiterkreisen erfahren hat, sollen sieben Ärzte und zehn Pflegekräfte in Quarantäne geschickt worden sein. Weiterle...

snlebFrgu | anebH sich ieeTl sed snasDiroo-kalPe tmi edm ruCiVrosn-ao tzrn?iieif ieW ehzds. asu erkiMeritseirbneat fenrehra ha,t nesllo eiesbn teÄrz dun nzeh äfefPlrgtkee ni uarQänenat cgektishc wodren isn.e

rilsWeetene: nbrlgFreues Kikinenl srneüt ihcs ürf den rsoWt„ C“eas

uhcA enie iMPtnSanet-i hbeerttic eib ceaob,Fok ise bhea eni reecnbihS kemonm,be sasd ied u-MzAalbmnS bis ufa eWsieetr auf udnGr vno lrstefnräVhdalCnaoceo- osgsecsenlh denrwo i.es ieS üesms chsi unn ni ernie eednnra xsiPra um iehr dekaeniMtme k,ümmnre rbhisce eid crudeenshta znuc.eiNoak-trFbeo

siB maoMhtahwicgictttn ieblb ieen agSeletnulmhn red Dkoia ortzt cefmrehahr Vsrcehue s.ua

lleA ueueagn lctlntiknwkenlE mzu Ci nruvoorasni enmeusr eLeckrtiiv udn fua edr e oDz.hetonrcosaiessdes/.ir

envIinset ibtregnVneuroe in rde DKAOI :gnFlsrebu r"iW geenh mvo zeWirran-tCSes-oosa a" us

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen