Krankenhaus in Flensburg : Corona-Verdachtsfälle beim Diako-Personal?

shz+ Logo
Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Angeblich soll die MS-Ambulanz geschlossen worden sein, sieben Ärzte und zehn Pfleger sollen sich in Quarantäne befinden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. März 2020, 16:21 Uhr

Flensburg | Haben sich Teile des Diako-Personals mit dem Corona-Virus infiziert? Wie shz.de aus Mitarbeiterkreisen erfahren hat, sollen sieben Ärzte und zehn Pflegekräfte in Quarantäne geschickt worden sein. Weiterle...

gnrsuFlbe | nabHe ichs leTie dse orekonPs-Disaal mti med -anCrruiVoos if?rizitne Wie d.shez sau rbiMeeakeinrisrtte hnrarfee h,ta noslel sbenei erÄzt dnu hezn fretgkläPeef in unaeäaQtrn kecgtchis wnored s.ine

eWsereltnie: nlerurbsFeg leKnkiin trsenü scih rüf ned rtWo„s sCe“a

chAu eine ate-PniSntiM ehtreticb ibe o,bFockae ise beah nie cSnebhrei bemnemo,k sdas die -uMnSblAmza bsi auf teseriWe ufa nurGd von aonC-rälcfedorlahentVs nselsehgosc edrnwo .ies eSi sesmü sihc nnu ni renei ndenera arixPs mu rhei meMnaketdie mrü,kenm sbeirhc eid uaedchtrsne rzetu-NFokien.ocba

iBs cgnititwMhcottamah biebl enei nlSnaehtmugle dre Dikoa rztot eahrhcfmre hcueVser asu.

Aell Ee eknnlliutkantnlwceug umz nuoarsvCo niir rnumsee rLictvieke dun auf rde oeoei./sct.ridoeDhrssn aezs

eieInnvst rneebgtVoenuri ni red ADKOI sugl:Fbnre W"ir enhge vom eSszCriartW-snoa-eo as u"

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen