Krankenhaus in Flensburg : Corona-Verdachtsfälle beim Diako-Personal?

Avatar_shz von 25. März 2020, 16:21 Uhr

shz+ Logo
Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Durch die Infektionsschleuse vor der dem Eingang der Diako darf nur, wer einen guten Grund hat.

Angeblich soll die MS-Ambulanz geschlossen worden sein, sieben Ärzte und zehn Pfleger sollen sich in Quarantäne befinden.

Flensburg | Haben sich Teile des Diako-Personals mit dem Corona-Virus infiziert? Wie shz.de aus Mitarbeiterkreisen erfahren hat, sollen sieben Ärzte und zehn Pflegekräfte in Quarantäne geschickt worden sein. Weiterlesen: Flensburger Kliniken rüsten sich für den „Worst Case“ Auch eine MS-Patientin berichtet bei Facebook, sie habe ein Schreiben bekommen, dass die MS...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen