Tarp : Chip sei Dank – „Eddie“ ist wieder da

Avatar_shz von 20. Februar 2019, 12:34 Uhr

shz+ Logo
Jan Holm mit seinem Jagdhund „Eddie“.
Jan Holm mit seinem Jagdhund „Eddie“.

Dackel „Eddie“ büxte aus. Weil ihm ein Chip implantiert wurde, konnte sein Besitzer schnell gefunden werden.

Tarp | Wie wichtig es ist, seinem Hund einen Chip einsetzen zu lassen, erfuhr Jan Holm, als sein Dackel „Eddie“ unlängst bei einem Spaziergang verschwand und nicht wieder auftauchte. Der elf Monate alte „Eddie“, der als Zuchthund eigentlich den Namen „Immo vom Steinsiekener Moor“ trägt, befindet sich in der Ausbildung zum „Jagdgebrauchshund“. Zwei Stunden täg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen