Ostufer Flensburg : Bundespolizei kontrolliert Amadea

Kurz zu Gast: Die MS Amadea gestern am Ballastkai.
Kurz zu Gast: Die MS Amadea gestern am Ballastkai.

shz.de von
18. Mai 2018, 06:33 Uhr

Es war nur eine Stippvisite: Um 8 Uhr lief die MS Amadea, seit 2015 Traumschiff der ZDF-Serie, im Hafen ein, um 12 Uhr lief sie schon wieder aus. In der Zwischenzeit hatte die Bundespolizei alle Hände voll zu tun: 514 Passagiere und 325 Crewmitglieder wurden „fahndungsmäßig überprüft“, wie die Bundespolizei mitteilt. Die Amadea – Flagge: Bahamas, Länge: 192,82 Meter, Breite: 24,7 Meter – war von Aarhus nach Flensburg gekommen. Nächstes Ziel ist Bremerhaven. Bei der Überprüfung der 840 Personen habe es keine Beanstandungen gegeben.

Als nächstes Kreuzfahrtschiff wird die MS Deutschland am 26. Mai in Flensburg erwartet.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen