Flensburger Hafen : Bürgerinitiative: „Die Verlegung des Wirtschaftshafens war nicht beschlussfähig“

Rueb_Anna_300_1014.jpg von 14. Juni 2019, 12:56 Uhr

shz+ Logo
Die Bürgerinitiative fordert, dass die Beschlussvorlage zur Verlegung des Wirtschaftshafens zurückgezogen wird.
 

Auf einer Info-Veranstaltung legen die Mitglieder fehlerhaftes Vorgehen, Fakten und Berechnungen der Stadtplaner vor.

Flensburg | Der Wirtschaftshafen zieht bis spätestens 2023 vom Ost- ans Westufer. Das beschloss die Flensburger Ratsversammlung im Februar. Die Bürgerinitiative Flensburger Hafen will sich damit nicht geschlagen geben: „Wir haben die zur Verfügung stehenden Unterlagen durchgeguckt. Wir haben nun Fakten, die zeigen, dass es so nicht funktionieren kann“, sagte Ex-Ra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen