Flensburg : Brand auf der „Jürgensby“: Belohnung für Hinweis zum Täter

Flammen schlagen aus dem Schiff: Die Flensburger „Jürgensby“ brannte in der Nacht zum 4.Juli.
Flammen schlagen aus dem Schiff: Die Flensburger „Jürgensby“ brannte in der Nacht zum 4.Juli. /Archiv

Auf dem Flensburger Fahrgastschiff „Jürgensby“ richtete ein Feuer einen Großschaden an. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

shz.de von
18. September 2017, 13:13 Uhr

Flensburg | Nach einem Brand auf dem Flensburger Fahrgastschiff „Jürgensby“ Anfang Juli hat die Versicherung des Schiffseigners nun eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für den entscheidenden Hinweis zum Täter ausgelobt. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die „Jürgensby“ hatte in der Nacht zum 4. Juli gegen 3.15 Uhr gebrannt. Der Fahrgastraum stand komplett in Flammen. Der entstandene Schaden wurde auf circa 100.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Die Kriminalpolizei Flensburg geht bei ihren Ermittlungen von Brandstiftung aus. Wer während der Brandnacht Personen an Bord gesehen oder verdächtige Beobachtungen im Bereich der Hafenspitze gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 2 der BKI Flensburg unter der Rufnummer 0461 4840 in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert