Flora in Flensburg : Bornholmer Feige überm Osbektal

feige

Dänemark-Import wächst und gedeiht bei Jutta Jensen

shz.de von
10. August 2018, 08:52 Uhr

Der Jahrhundertsommer mit mediterranen Temperaturen wird den deutschen Winzern vermutlich einen ganz hervorragenden Jahrgang bescheren. Darüber freut sich auch die Flensburger Jutta Jensen – allerdings nicht mit Blick auf Riesling und Spätburgunder, sondern auf Ficus carica. Die Feige hat mittlerweile eine Höhe von fast vier Metern und eine ebensolche Breite erreicht. Jutta Jensens Feigenbaum ist voll mit Früchten, sie kann jeden Tag ernten und hat gerade erst Feigen-Marmelade hergestellt. „Wir müssen ihn im Herbst wohl etwas zurückschneiden“, meint die Flensburgerin; ansonsten blockiere der Baum den Hofzugang. Vor neun Jahren hat das Ehepaar Jensen die Feige im Topf von einem Bornholm-Urlaub mitgebracht und sie an der Ecke ihres Hauses an der Osterallee hoch über dem Osbektal eingepflanzt.

Als Kulturpflanze wird Ficus carica vor allem im Mittelmeeraum angebaut. In Deutschland findet man sie bislang meist in den wärmeren Regionen – meist dort, wo auch Wein angebaut wird, zum Beispiel in der Pfalz. Doch mittlerweile gedeiht sie auch im eigentlich kühlen Flensburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen