Flensburg : Biker schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der Biker wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Foto: Geissler
Der Biker wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Foto: Geissler

Schwerer Unfall auf der B199 in Flensburg: Ein Motorradfahrer wollte eine Fahrzeugschlange überholen - und prallte in ein Auto. Der 46-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt.

shz.de von
17. Mai 2013, 10:17 Uhr

Flensburg | Am Donnerstagmorgen gegen 7.15 Uhr kam es auf der Nordstraße (B199) in Flensburg in Höhe der Kreuzung Osterallee zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Auto. Der 46 Jahre alte Biker erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.
Der Motorradfahrer fuhr auf der B199 in Richtung Flensburg, überholte in Höhe Osterallee eine Fahrzeugschlange und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden Auto. Der Mann stürzte vom Motorrad. Der 46-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
Der 23-jährige Fahrer des Pkw blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Ein Abschlepper musste das deformierte Motorrad bergen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft unterstützte ein Sachverständiger die Unfallaufnahme der Beamten vom 1. Polizeirevier.
Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn teilweise gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen