zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

21. Oktober 2017 | 11:25 Uhr

Besuch der Hochschule baut Vorurteile ab

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

FH Flensburg will jungen Frauen das Studium der naturwissenschaftlichen Fächer schmackhaft machen

shz.de von
erstellt am 18.Okt.2013 | 08:00 Uhr

„Mathe zum Verlieben“ oder „Elisa, Jägerin der Viren“, klingt doch gar nicht so schlimm. Und genau das sollte das Schnupperstudium für junge Frauen, das gestern zum vierten Mal an der Flensburger Fachhochschule (FH) stattfand, bewirken – die Scheu verlieren vor den so genannten MINT-Fächern. Dies sind Fächer aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, von denen besonders Frauen angeblich nicht gerade angetan sind. Insgesamt 20 junge Frauen aus ganz Norddeutschland meldeten sich für das Schnupperstudium an. Die Organisatorin Dr. Michèle Friedrich ist zufrieden mit der Teilnehmerzahl. „Die meisten von ihnen sind gerade dabei, ihr Abitur zu machen, und schauen sich nach einem geeigneten Studiengang um. Besonders erfreulich ist, das auch junge Frauen aus Rendsburg, Eckernförde oder Schleswig gekommen sind“, sagt Friedrich. Zweck der Veranstaltung sei es, das Studienangebot der Flensburger FH zu präsentieren und neue Studentinnen für die MINT-Fächer zu gewinnen. „In skandinavischen Ländern wie Finnland ist es völlig normal, dass Frauen Maschinenbau studieren“, sagt Friedrich, die sich die niedrige Zahl der Studentinnen an der FH mit verankerten Vorurteilen erklärt. „Das Besondere an dem Schnupperstudium ist, dass die Teilnehmerinnen auch selbst aktiv werden und Experimente durchführen können.“

Die Teilnehmerinnen wurden von Dr. Friedrich und den Fachbereichsleitern begrüßt. Daraufhin erkundeten sie mit FH-Studenten den Campus, bevor es in die unterschiedlichen Kurse ging. Die beiden Schülerinnen Pia Stürmer und Lucia Seip von der Fridtjof-Nansen- Schule in Flensburg besuchten beide den Kurs „Elisa, Jägerin der Viren“, der sich mit dem Fach Biotechnologie beschäftigte. Die 17-jährige Pia hatte keine Scheu, sich die Biotechnologie näher anzusehen. Ihr gefällt der Kurs sehr gut. „Mich interessierte vor allem, wie es an einer FH abläuft“, sagt sie über den Grund ihrer Teilnahme. Die ebenfalls 17-jährige Lucia besucht den Kurs, da sie Interesse hat, in diesem Bereich zu studieren.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen