zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

20. Oktober 2017 | 13:35 Uhr

Bericht: Der Gigant mit dem langen Hals

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 20.Aug.2013 | 21:16 Uhr

Orgelsafari in der Region



Neben vielen Konzerten ist die erste der beiden geplanten Orgelsafaris sicher ein zentraler Höhepunkt des Orgelfestivals für die Region. Per Bus geht es am kommenden Sonnabend, 24. August, um 9.30 Uhr unter fachkundiger zweisprachiger Führung auf Entdeckungstour zu sechs verschiedenen Orgeln auf deutscher und dänischer Seite: Vester Sottrup, Augustenborg und Kollund, sowie Gelting, Esgrus und Sterup. Der Rektor der Kirchenmusikschule Løgumkloster, Hans Christian Hein, wird dabei nicht nur Wissenswertes über die Orgeln berichten, sondern sie in Kurzkonzerten auch akustisch vorstellen. Für eine Stärkung zur Mittagszeit ist mit einem „Frokostsandwich“ und Kaffee gesorgt. Die Abfahrt ist ab 9.30 Uhr vom Flensburger Zentralen Omnibusbahnhof (Zob) oder 9.45 Uhr vom Touristbüro in Krusau. Die Rückkehr wird gegen 17 Uhr erwartet. Der Preis für die Veranstaltung beträgt 40 Euro. Anmeldungen sind per Mail möglich: lkms@km.dk oder auch telefonisch unter der Nummer 0045-74744070. Der nächste Termine des Festivals ist dann in Langenhorn, St. Laurentius, morgen, 20 Uhr, und zwar: Orgelkonzert mit Franz Raml, Ravensburg, bei freiem Eintritt.

Phänomenta geht auf Tournee



Vom 27. August bis zum 1. September können die interaktiven Stationen der Phänomenta in Flensburg an vier Standorten außerhalb des Stammhauses erkundet werden: Im Multimar Wattforum in Tönning ist am Dienstag, 27. August, die neue Science-Show der Phänomenta zu sehen. Mehrfach während der Öffnungszeiten faszinieren Experimente wie der „Laser-Bass“, der „Fliegende Tintenfisch“ oder der „Riesen-Rauchring“ die Zuschauer. Am Freitag, 30. August, von 19 bis 24 Uhr ist die Phänomenta in der „Langen Nacht der Museen“ in Kiel vertreten. Die phänomenalen Experimente warten im Mediendom auf dem Gelände der Fachhochschule auf Besucher. Am 31. August findet in Flensburg von 10 bis 18 Uhr das Innenstadtfest „Bunte Innenstadt – Kultur und Kulturen“ statt. Von 12 bis 15 Uhr ist die mobile Science-Show der Phänomenta mehrfach zu bewundern. Und auch am Sonntag, 1. September, gehen Phänomenta-Exponate auf die Reise: nach Schleswig zum R.SH-Kindertag. „Auf der Freiheit“ stehen die Flensburger Experimentierstationen in einem Zelt.

So lebten die größten Landtiere aller Zeiten



Unter dem Titel „Sauropoden: das Geheimnis der größten Landtiere aller Zeiten“ wird heute Professor Dr. Andreas Christian ab 19.30 Uhr im Schaumagazin Eiszeit-Haus, Flensburg, Mühlenstraße 7, einen Vortrag über Langhalsdinosaurier halten. Der Flensburger Hochschullehrer und seine Arbeitsgruppe erforschten acht Jahre lang die Evolution der Langhalsdinosaurier. Der Vortrag ist kostenlos. Nähere Auskünfte gibt es telefonisch unter der Nummer: 0461-852504.

Radtour um den Winderatter See



Auf eine Radtour um den Winderatter See im Kreis Schleswig-Flensburg können sich sportliche Feinschmecker am Sonnabend, 24. August, von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr im Rahmen des Natur-Genuss-Festivals „stiftungsland – genießerland“ der Stiftung Naturschutz begeben. Auf der Rundfahrt mit Waldpädagogin Gudrun Perschke-Mallach geht es entlang historischer Stätten und zum Pomarium Anglicum. Auf dem Weg gibt es Begegnungen mit Hochland- und Dexter-Rindern, die als lebendige Ökorasenmäher im Stiftungsland Winderatter See arbeiten. Anmeldungen sind telefonisch möglich (04634-9319349) oder per E-Mail G.Perschke-Mallach@web.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen