L23 im Kreis Schleswig-Flensburg : Bei Böel: Zwei Schwerverletzte bei Unfall mit Kleintransporter

Beim Abbiegen in einer Kurve übersah die Fahrerin eines Kleinwagens einen entgegenkommenden Transporter.

von
11. April 2018, 11:42 Uhr

Böel | Schwerer Unfall im Kreis Schleswig-Flensburg: Auf der L23 zwischen Böel und Mohrkirch gab es am Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß eines Kleinwagens mit einem Kleintransporter zwei schwer verletzte Personen. Eine Personen wurde leicht verletzt. Die Verletzten werden in einem Flensburger Krankenhaus und einer Klinik in Kiel versorgt.

Wie die Polizei mitteilte, fuhren zwei Frauen mit einem Kia-Kleinwagen auf der L23 aus Mohrkirch kommend und wollten in einer langgezogenen Kurve links abbiegen. Dabei haben sie einen entgegenkommenden Ford Kleintransporter übersehen. Es kam zum Zusammenstoß.

Die Kia-Fahrerin sei dabei schwer und ihre Beifahrerin leicht verletzt worden. Die Fahrerin des Transporters sei bei dem Unfall so schwer verletzt worden, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kiel geflogen wurde.

Da eine der unfallbeteiligten Frauen im Fahrzeug eingeklemmt war und befreit werden musste, waren am Einsatz laut Polizei mehrere Freiwillige Feuerwehren beteiligt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die L23 für fast zwei Stunden voll gesperrt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert