Lindewitt : Begeisterter Nachwuchs: Jugend will öfter üben

Der Wehrvorstand um Jugendgruppenleiterin Lea Prang (rechts).
Foto:
Der Wehrvorstand um Jugendgruppenleiterin Lea Prang (rechts).

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr wollen ihren Dienst künftig wöchentlich versehen – und nicht wie bisher alle zwei Wochen.

shz.de von
01. März 2017, 16:52 Uhr

Lindewitt | „Nach zwei anstrengenden Jahren kann man sagen, dass wir mal wieder richtig Spaß hatten.“ Diese Erkenntnis des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes Tobias Eggers sahen die jungen Mitglieder der Wehr offensichtlich genauso. Sie wünschten sich ausdrücklich, dass der feuerwehrtechnische Dienst künftig statt 14-tägig nun wöchentlich stattfinden soll.

Entsprechend ist der Zulauf zur Jugendfeuerwehr Lindewitt. Zwei Übertritte in die Einsatzabteilung waren zu vermelden, dagegen standen elf Neueintritte. Die Jugendfeuerwehr Lindewitt hat nun 29 Mitglieder. Dies ist mit einer solch großen Anzahl nur möglich, weil sich insgesamt elf Ausbilder um Jugendfeuerwehrwart Thomas Plenk um sie kümmern. Wie sehr man in den Feuerwehren diese Nachwuchsarbeit zu schätzen weiß, zeigte die Tatsache, dass die jüngste Generalversammlung dann auch von allen fünf Wehrführungen aus Lindewitt, dem stellvertretenden Amtswehrführer Holger Johsten und der Kreisjugendgruppenleiterin Lina Heinecke besucht wurde. Die Versammlung wurde von zwei jungen Kameraden, Nico Zabel und Kim-Tobias Hoff, bravourös geleitet.

Elf Jugendliche haben im vergangenen Jahr die Prüfung für die „Jugendflamme“ abgelegt. Auch in diesem Jahr wird eine Gruppe darauf hinarbeiten, dazu kommen neun Jugendliche, die für die Leistungsspange üben werden. 178 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung absolvierte die Jugendwehr, allgemeine Jugendarbeit wurde von den Betreuern in 240 Stunden geleistet.

Die neuen Medien sind für die Jugendfeuerwehr eine Selbstverständlichkeit. Die neue Homepage jfw-lindewitt.de hatte bereits fast 10  000 Besucher. Unter „Jugendfeuerwehr Lindewitt“ betreibt man einen eigenen YouTube-Kanal, die Facebook-Seite hat 300 Follower und bislang 17  000 Zugriffe.

Jugendgruppenleiterin Lea Prang wurde im Amt bestätigt, Kim-Tobias Hoff ist ihr Stellvertreter. Jamie-Lea Feddersen wurde Gruppenführerin, Leonie Brauer ihre Stellvertreterin. Nico Zabel wurde zum Gerätewart, Merle Michel zur Schriftführerin und Oke Petersen zum Kassenwart gewählt.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen