Munkbrarup : Begegnungen auf dem Sinnespfad

Avatar_shz von 19. Oktober 2018, 16:46 Uhr

shz+ Logo
Inmitten ihrer bunten Arbeiten: Konstantin Dolgow (l.) und sein Bruder Wasili (r.) mit Künstler Johannes Caspersen.
Inmitten ihrer bunten Arbeiten: Konstantin Dolgow (l.) und sein Bruder Wasili (r.) mit Künstler Johannes Caspersen.

Bei den Mürwiker Werkstätten in Munkbrarup können Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenkommen.

Munkbrarup | Es geht nicht um eine Geheimlehre und auch nicht um die „esoterische“ Suche nach höherer Erkenntnis. Nein, mit dem Projekt „Sinnsuche in Munkbrarup – ungewöhnlich, aber nicht gefährlich!“ verbinden die Mürwiker Werkstätten mehrere handfeste Anliegen. Sie betreiben vor Ort das Wohnheim „Brombeerhof“ und die Tagesförderstätte „Harkmoor“, in denen mehrfa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen