Bayerisches Kraftgebläse live im Norden

Wilde Kerle: „La Brass Banda“ suchen den Norden heim.
Wilde Kerle: „La Brass Banda“ suchen den Norden heim.

shz.de von
12. November 2013, 08:03 Uhr

Morgen spielt die Bayerische Blechcombo „La Brass Banda“ im Deutschen Haus. Vor 2007, dem Jahr der offiziellen Bandgründung, hätte wohl niemand gedacht, dass man mit einer solchen Besetzung – Trompete, Tuba, Posaune, Schlagzeug, Gesang – auf den größten europäischen Festivals bestehen kann. La Brass Banda haben es in Roskilde, beim Southside-, Hurricane- und beim Sziget-Festival sowie als Headliner beim Chiemsee-Reggae bewiesen. Bei ihrem größten Einzelkonzert in der Münchener Olympiahalle haben die Fünf vor mehr als 10 000 Menschen gezeigt, dass sie Stadion-Qualitäten haben. Da stehen fünf Typen auf der Bühne, alle in Lederhosen und T-Shirts, alle barfuß. Die Ansagen des Sängers kann man noch einigermaßen verstehen, doch wenn er singt, geht gar nichts mehr. Da hilft nur ein einjähriger Aufenthalt mit Intensivsprachkurs im Chiemgauer Heimatverein. Beginn ist um 20 Uhr, Karten an der Kasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen