Ballett, Reggae und Petuh-Kabarett

Ein junges Gewächs aus der Flensburger Rockmusik-Szene: Die Reggae-Band Spontaneous kann dennoch schon auf diverse Auftritte zurückblicken.
1 von 4
Ein junges Gewächs aus der Flensburger Rockmusik-Szene: Die Reggae-Band Spontaneous kann dennoch schon auf diverse Auftritte zurückblicken.

Stadt Flensburg lädt am Sonntag wieder zum Neujahrsempfang ins Deutsche Haus / Vier Stunden buntes Programm und Info-Stände

shz.de von
08. Januar 2015, 18:54 Uhr

Seit vielen Jahren gehört er zu den festen Terminen im Jahreskalender der Stadt: der Neujahrsempfang im Deutschen Haus. Am kommenden Sonntag stehen ab 10.30 Uhr Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar und Oberbürgermeister Simon Faber im Foyer des Kulturhauses, um möglichst vielen Bürgern die Hand zu schütteln und mit ihnen ein paar Worte zu wechseln. Da der Empfang mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist, springt die Nord-Ostsee-Sparkasse ein und unterstützt die Stadt bei der Ausrichtung finanziell. Traditionell begleiten die Flensburger Stadtbläser den Auftakt des Empfangs, so auch am kommenden Sonntag ab 10.30 Uhr.

Das offizielle Programm startet mit der festlichen Neujahrsansprache des Oberbürgermeisters. Es ist zu erwarten, dass er auf das vergangene Jahr zurückblicken und wichtige Ereignisse und Entwicklungen des Jahres 2015 anreißen wird. Ebenfalls ist damit zu rechnen, dass die beiden Flensburger Petuhtanten Frau Christiansen und Frau Karagüs alias Hilke Rudolph und Nazli Süchting bei ihrem Auftritt einige Dinge etwas anders darstellen werden als zuvor der OB.

Hauptattraktion ist wie in den Vorjahren das bunte Bühnenprogramm. Dabei stehen sowohl musikalische als auch tänzerische und weitere unterhaltsame Programmpunkte an. So wird die Ballettcenter am Holm Auszüge aus ihrem Programm zum 30-jährigen Bestehen im letzten Jahr zum Besten geben. Danach folgt eingängige Popmusik der Flensburger Band Jellybay. Anschließend zeigen Ramsharde-Schüler Breakdance zu fetzigen Beats. Vor der Pause trommeln die Kids aus dem Harreslev Fritidshjem.

Nach einer kurzen Pause folgt eine Premiere – erstmalig wird mit Andreas Hübsch ein Magier seine Künste zeigen. Nach den Illusionen des Magiers wird die „NoBordersCompany“ unter Regie von Stela Korljan Auszüge aus ihrem Programm „There is no rose“ tanzen.

Im Rahmen des Neujahrsempfanges werden die Fraktionen der Flensburger Ratsversammlung und zahlreiche Flensburger Vereine und Institutionen vor Ort sein und ihre Arbeit präsentieren. Den Abschluss übernimmt in diesem Jahr die Gruppe Spontaneous. Die original Flensburger Reggaemusik lädt dazu ein, die Musik zu genießen, sich im Karibik-Rhythmus zu bewegen und die Eindrücke des Tages noch einmal Revue passieren zu lassen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen