zur Navigation springen

Wohnen in Flensburg : Ballestieg: 28 Wohnungen sollen Ende November bezugsfertig sein

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die drei Flensburger Investoren Hermann Höft, Norbert Erichsen und Jörg Kamper haben gestern die Richtkrone am Ballestieg aufgezogen.

Richtfest für 28 luxuriöse Innenstadtwohnungen mit Blick auf den alten Baumbestand im Garten des alten Landratsamtes: Die drei Flensburger Investoren Hermann Höft, Norbert Erichsen und Jörg Kamper haben gestern Nachmittag mit den beteiligten Baufirmen, Freunden und Wohnungsinteressierten die Richtkrone am Ballestieg aufgezogen. „Der Möbelmarkt war hier nicht mehr zeitgemäß“, erinnerte Erichsen an die letzte Nutzung vor dem Neubau. Zuvor war hier am Fuß des Sandbergs eine Maschinenfabrik – und davor das Rumhaus Balle, das dem Fußweg zur Johannistreppe den Namen gab. Derzeit ist der Weg aufgrund der Bauarbeiten allerdings gesperrt.

Wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind, werde der Klinkersteinweg wieder geöffnet, erklärte André Ketelsen, der die ersten elf der 28 Wohnungen bereits verkauft hat. Zwischen 76 und 134 Quadratmeter groß sind die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen, nur die Penthouse-Wohnungen sind noch etwas größer.

Erichsen lobte die Lage mit der Nähe zur City, zum Hafen und allen wichtigen Kultureinrichtungen. Zusätzlichen Parkdruck im Viertel sollte das Bauprojekt nicht schaffen. Für 28 Wohnungen sind 32 Tiefgaragenstellplätze vorgesehen. Näheres unter www.ballestieg.de

Lesen Sie morgen in unserer Luftbildserie: Südöstliche Altstadt/Hafermarkt

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Jun.2017 | 23:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen