Langballig : Ballenpresse setzt Feld in Brand

Die brennende Ballenpresse entzündete das abgeerntete Feld in Lanballig.
Die brennende Ballenpresse entzündete das abgeerntete Feld in Lanballig.

Die Wehren von Langballig, Westerholz und Dollerup waren Montagnachmittag im Einsatz, um eine in Brand geratene Ballenpresse und den daraus entstandenen Flächenbrand zu löschen.

shz.de von
17. Juli 2018, 12:20 Uhr

Langballig | Eine in Brand geratene Ballenpresse verursachte gestern gegen 15 Uhr in Langballig ein Flächenfeuer auf einem gerade abgeernteten Feld Wintergerste. Die Wehren von Langballig, Westerholz und Dollerup waren im Einsatz. Da der nächste Hydrant zu weit entfernt war, musste zunächst mit dem eingeschränkten Wasservorrat an Bord der Einsatzfahrzeuge gelöscht werden. Dadurch konnte die brennende Fläche auf etwa einen halben Hektar begrenzt werden. Drei Landwirte mit Traktoren unterbanden durch Grubbern der Oberfläche ein weiteres Ausbreiten der Flammen. Mit 7000 Litern Wasser aus einem Güllewagen wurden brennende Strohballen abgelöscht. Ob die Ballenpresse im Neuwert von 170 000 Euro zum Totalschaden wurde, steht ebenso wenig fest, wie die Ursache. Vermutet wird ein heiß gelaufenes Lager.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen