zur Navigation springen

Handewitt : B200: Junge Frau stirbt bei Verkehrsunfall

vom

Eine 22-Jährige ist am Samstagabend nach einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug gestorben.

shz.de von
erstellt am 22.Feb.2015 | 08:13 Uhr

Handewitt | Bei einem Autounfall auf der Bundesstraße 200 bei Handewitt (Kreis Schleswig-Flensburg) ist eine 22-Jährige ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Fahrerin eines Renault Twingo von Husum aus kommend gegen 23 Uhr auf der B200 in Richtung Flensburg unterwegs. Auf einer spiegelglatten Überführung verlor sie dann die Kontrolle über ihren Kleinwagen, woraufhin sich dieser querstellte. Der entgegenkommende Fahrer eines BMW hatte keine Chance mehr, einen Zusammenstoß zu vermeiden und prallte frontal in die Beifahrerseite des Renault. Dabei wurde die Beifahrerin so schwer eingeklemmt, dass sie von der Feuerwehr befreit werden musste. Trotz intensiver Bemühungen von Notärzten und Rettungsdienst verstarb die junge Frau noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Renault wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert. Die beiden Insassen des BMW, ein 32 Jahre alter Mann und seine 24-jährige Beifahrerin, erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert