Unfall : B200 in Flensburg: Lkw rutscht in die Böschung

Die Zugmaschine hatte sich bei dem Unfall quer zur Fahrbahn gestellt.
Foto:
1 von 2
Die Zugmaschine hatte sich bei dem Unfall quer zur Fahrbahn gestellt.

Der Fahrer eines Sattelzuges kommt auf der B200 von der Fahrbahn ab. Der Lkw muss geborgen werden.

shz.de von
26. Januar 2015, 16:54 Uhr

Die Fahrt mit seinem Lkw über die B200 in Flensburg hatte sich der Fahrer eines Sattelzuges am Montagnachmittag wohl anders vorgestellt. In Höhe der Abfahrt Jarplund/Weiche kam er gegen 14.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Dabei pflügte der Sattelzug durch die völlig aufgeweichte Bankette und hinterließ eine circa 50 Meter lange und etwa 50 Zentimeter tiefe Schneise im Seitenstreifen. Für den Fahrer gab es keine Chance mehr, das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn zu steuern. Kurz Bevor der Lastwagen zum Stehen kam, verkeilte sich die Zugmaschine im aufgeweichten Boden und stellte sich quer.

Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist unklar. Die B200 musste für etwa eine Stunde teilweise gesperrt werden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen