Handewitt : B199: „Ente“ fängt während der Fahrt Feuer - Fahrerin verletzt

Aus der „Ente“ qualmt es noch - die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Aus der „Ente“ qualmt es noch - die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Binnen Sekunden war das Auto voller Rauch. Fahrerin kann sich retten.

Avatar_shz von
13. November 2016, 12:17 Uhr

Handewitt | Plötzlich war überall Rauch, die Fahrerin eines Citroen 2CV, kurz „Ente“ genannt, war am Samstagabend zwischen Schafflund und Handewitt auf der B199 unterwegs, als ihr Fahrzeug plötzlich Feuer fing. Binnen Sekunden war der Innenraum des Fahrzeuges voller Rauch und nahm der Fahrerin die Sicht. Nach Informationen der Feuerwehr konnte sie das Fahrzeug noch nach links in eine Hecke steuern. 

Über Notruf alarmierten Anwohner die Feuerwehr, Flammen schlugen mittlerweile aus dem Motorraum der „Ente“. Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Ellund waren nach wenigen Minuten vor Ort und begannen mit den Löscharbeiten. Der Brand war schnell unter Kontrolle, das Fahrzeug erlitt jedoch einen Totalschaden. Da die Autofahrerin offenbar Rauchgase eingeatmet hat und über Hustenreiz klagte, wurde ein Rettungswagen alarmiert, der die Fahrerin für weitere Untersuchungen in die Notaufnahme nach Flensburg brachte. 

Der Citroen brannte im Motorraum komplett aus, auch der Innenraum wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Ein Abschleppunternehmen wurde mit der Bergung des Fahrzeuges beauftragt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert