zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

15. Dezember 2017 | 01:53 Uhr

Weltladen : Autogramme gegen Hunger

vom

Weltladen startet Unterschriftensammlung.

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 07:34 Uhr

Flensburg | "Was glauben Sie, warum 870 Millionen Menschen weltweit hungern"? Mit dieser Frage wurden die Passanten am Wochenende der Rum-Regatta auf dem Nordermarkt vor dem Weltladen konfrontiert. Auf einer drei mal drei Meter großen Bodenzeitung waren Antworten zu sehen, die zum Nachdenken anregen sollten.

Die am meisten beachtete Antwort war der Aufkauf riesiger Landflächen von ausländischen Investoren in den Entwicklungsländern, durch die den Kleinbauern ihre Extistenzgrundlage genommen wird. Fußspuren mit dem Motto des Weltladentages führten zu der Bodenzeitung: "ZU VIEEL ISST ZU WNIG" -- eine irritierende Schreibweise, die darauf hinweisen soll, dass in der Welternährung Vieles durcheinander geraten ist. "Viele blieben stehen und stellten sich der Auseinandersetzung", berichtet Pastor Friedrich Welsch vom Weltladen Flensburg.

Verbunden war die Aktion, die an dem Tag in vielen Orten der Bundesrepublik durchgeführt wurde, mit einer Unterschriftenkampagne, deren Ergebnis im September der neuen Bundesregierung überreicht werden soll. Darin geht es um den Einsatz für die kleinbäuerliche Landwirtschaft in den Entwicklungsländern. "Eine sinnvolle und wichtige Aktion, die ich gerne unterstütze", gibt Welsch die Äußerung vieler Passanten wieder. Er weist darauf hin, dass die Unterschriftenlisten im Weltladen am Nordermarkt ausliegen, so dass eine Beteiligung weiterhin möglich ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen