Auto verriegelt sich – Kinder eingeschlossen

Falle auf vier Rädern: Der dunkle Luxus-Kombi regelte sich ab, sobald die Kinder an Bord waren. Die Mutter stand vor verschlossenen Türen.
Falle auf vier Rädern: Der dunkle Luxus-Kombi regelte sich ab, sobald die Kinder an Bord waren. Die Mutter stand vor verschlossenen Türen.

shz.de von
14. Mai 2016, 08:58 Uhr

Die elektronische Aufrüstung im Automobil hat manchmal auch Schattenseiten. Das musste eine junge Mutter gestern Nachmittag in der Valentinerallee feststellen, deren Volvo V 70 einen tückischen elektronischen Assistenten aktivierte. Die Frau hatte ihre beiden kleinen Kinder gerade ins Auto gesetzt, die hintere Tür geschlossen und wollte um den Wagen herum zur Fahrerseite gehen, da verriegelte sich der Wagen. Und dies wohl programmgemäß, weil diese Diebstahlschutzfunktion verhindern soll, dass Autos versehentlich geöffnet und nicht wieder verschlossen werden. In diesem Fall war das kleine Extra nicht so hilfreich. Denn der Fahrzeugschlüssel lag auf dem Beifahrersitz, die Mittagssonne brannte mit über 20 Grad Celsius direkt aufs dunkle Blech, und einen elektronischen Assistenten für die automatische Aktivierung einer Klimanlage in Notfällen wie diesem gibt es (noch) nicht. Die junge Frau holte also Hilfe im benachbarten Revier der Bundespolizei, die sofort die Berufsfeuerwehr alarmierte. Weil es bei modernen Fahrzeugen kaum Möglichkeiten gibt, ein Auto schlüssellos ohne größere Beschädigungen zu öffnen, war eine robuste Lösung nicht zu vermeiden. Kurzerhand wurde die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und das Auto dann mittels des auf dem Beifahrersitz liegenden Schlüssels ordentlich geöffnet. Nach rund zehn Minuten konnte die Mutter ihre beiden mittlerweile lautstark auf sich aufmerksam machenden Kinder wieder in die Arme schließen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen