Silvesternacht in Harrislee : Auto und Carport brennen nach Böllerdetonation

Der Hyundai und der Carport brannten vollständig aus.
Der Hyundai und der Carport brannten vollständig aus.

Noch vor Mitternacht musste die Feuerwehr in Harrislee ausrücken. Ein Böller sorgte für einen Brand in einem Carport.

shz.de von
01. Januar 2015, 09:13 Uhr

Harrislee | Gegen 20.45 Uhr am Silvesterabend wurden die Anwohner im Alt Frösleer Weg durch einen lauten Knall aufgeschreckt – doch was am letzten Tag des Jahres eigentlich kaum jemanden erschreckt, führte in diesem Fall zu einer brandgefährlichen Situation. Vermutlich war durch Jugendliche mindestens ein Feuerwerkskörper in den Carport geworfen worden, wo dieser detonierte und mehrere, vor dem Fahrzeug abgestellte Abfallsäcke entzündete.

Den Bewohnern gelang es noch, sich selbst und zwei Kinder aus dem Haus in Sicherheit zu bringen, bevor das Feuer um sich griff. Eigene Löschversuche scheiterten. Als die Freiwilligen Feuerwehren Harrislee und Niehuus wenig später eintrafen, brannten der Hyundai und das Carport bereits lichterloh. Die Flammen schlugen gegen das Haus und den Dachstuhl. Mit einem sofortigen Löschangriff konnten die Einsatzkräfte das Übergreifen des Brandes auf das Reihenhaus jedoch verhindern. Dennoch entstanden besonders in der Küche schwere Rußschäden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Das Auto und der Unterstand brannten vollständig aus. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den von Zeugen beschriebenen Jugendlichen ein und konnte wenig später zwei Tatverdächtige ermitteln und vorläufig festnehmen. Die diesbezüglichen Ermittlungen dauern an.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen