Unfall in Flensburg : Auto kollidiert mit Linienbus: Zwei Verletzte

Ein Mini kollidierte mit einem Linienbus.
Ein Mini kollidierte mit einem Linienbus.

Schreck am Montagmorgen: Mehrere Rettungswagen wurden zur Parsevalstraße gerufen.

shz.de von
20. April 2015, 10:06 Uhr

Flensburg | Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Linienbus sind am Montagmorgen in Flensburg zwei Menschen verletzt worden. Vermutlich löste ein missglückter Spurwechsel den Unfall aus.

Die Kollision ereignete sich gegen 7.30 Uhr am Morgen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Bus der Linie 21 auf der Bismarckstraße stadteinwärts auf der Busspur unterwegs. Die Fahrerin eines Mini wollte an der Kreuzung zur Parsevalstraße offenbar nach rechts abbiegen, wechselte dazu auf die Busspur und übersah den von hinten herannahenden Linienbus.

Auto und Bus kollidierten seitlich miteinander. Durch den Zusammenstoß stürzte ein Fahrgast zu Boden und verletzte sich leicht. Ebenfalls leicht verletzt wurde die Fahrerin des Mini. Beide wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und wollten sich selbst in ärztliche Behandlung begeben.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen