Hauptbahnhof Flensburg : Auto fährt in Menschengruppe - fünf Verletzte

Das Auto fuhr direkt vor dem Bahnhof entlang, als es von der Fahrbahn abkam. Foto: Iwersen
Das Auto fuhr direkt vor dem Bahnhof entlang, als es von der Fahrbahn abkam. Foto: Iwersen

In Flensburg ist eine Autofahrerin vor dem Bahnhof in eine Menschengruppe gefahren. Dabei wurden fünf Personen verletzt, einige von ihnen schwer.

shz.de von
06. August 2013, 10:42 Uhr

Flensburg | Schwerer Unfall am Flensburger Bahnhof am Samstagnachmittag. Eine 77 Jahre alte Fahrerin kam mit ihrem Mercedes von der direkt am Bahnhofsgebäude vorbeiführenden Straße ab - und fuhr in eine Menschengruppe. Fünf Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.
Die Rettungskräfte hatten alle Hände voll zu tun, um die Verletzten noch am Unfallort zu versorgen. "Drei Menschen haben glücklicherweise nur leichtere Verletzungen erlitten", so Feuerwehr-Einsatzleiter Roland Setz. Zwei erlitten jedoch schwere Verletzungen. Ob Lebensgefahr besteht, konnten die Einsatzkräfte am Unfallort noch nicht mitteilen. Neben den fünf Rettungswagen waren der Rettungshubschrauber sowie zwei weitere Notärzte am Unfallort.
Unklar ist auch noch die genaue Unfallursache. Ein Sachverständiger soll nun im Auftrag der Staatsanwaltschaft den Unfallhergang rekonstruieren. Die Fahrerin des Mercedes blieb unverletzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen