zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

21. November 2017 | 05:44 Uhr

Handewitt : Ausgezeichnetes Engagement

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Silberne Ehrennadel erhalten Michael Klatt für Renten- und Versicherungsberatung sowie Günter Andresen für Einsatz im Kulturverein.

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2017 | 14:19 Uhr

Handewitt | Es gibt einige Ansätze in der Gemeinde Handewitt, das freiwillige Engagement in der Bevölkerung zu fördern. Einer diese Punkte, wie Bürgervorsteher Bruno Lorenzen ausführte, ist die Anerkennung – „das Ehrenamt ins rechte Licht zu stellen“. Das geschieht einmal im Jahr durch eine besondere Veranstaltung, die jetzt erstmals in der Hülleruper „Golfstube“ stattfand. Michael Klatt und Günter Andresen erhielten die „silberne Ehrennadel“ der Gemeinde, da sie – so Bürgermeister Thomas Rasmussen – „jahrelang im Alltag eine soziale Aufgabe übernommen“ hätten.

Laudator Kaj Clausen skizzierte Michael Klatt als „Kind der Hartz-IV-Gesetze“. Als die Sozialzentren anstelle der Sozialämter traten, sei die Beratung in Rentenfragen durch das Raster gefallen. Michael Klatt, ausgestattet mit Fachwissen aus seiner langen Berufstätigkeit im Krankenkassen-Sektor, fungiert seit 2006 als ehrenamtlicher Versicherungsberater und bietet vielerorts monatlich seine Rentensprechstunde an. Laut eigenen Angaben summieren sich die Gespräche und Anträge allein für Handewitt auf rund 1500. Ende des Jahres wird Klatt aus seinem Amt ausscheiden.

Im Ortsteil Jarplund steht der Familienname „Andresen“ für den Vorsitz im bereits 1927 gegründeten „Kulturverein Jarplund“. Christian-Adolf Andresen – nicht verwandt oder verschwägert – lobte seinen seit 2002 amtierenden Nachfolger Günter Andresen: „Er schafft es, dass bei der Jahreshauptversammlung stets rund 50 Prozent erscheinen.“ Der Verein zählt 170 Mitglieder und glänzt mit einem Programm, das aus Tagestouren oder Museumsbesichtigungen besteht. „Einmal trete ich noch an“, kündigte Günter Andresen an, der einst Küster in der Jarplunder Kirche (1995 bis 2011) war und im Kirchenvorstand (2002 bis 2016) saß.

Für die musikalische Begleitung sorgte die Folk-Musik-Gruppe „Rundstücke“. Eigentlich sollte Peter Risch, unter anderem über Dekaden hinweg in der Kommunalpolitik aktiv und Vorsitzender des Kulturrings, mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden. Doch er fehlte aus gesundheitlichen Gründen. Die Ehrung soll nachgeholt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen