zur Navigation springen

Ausschreibung in Flensburg : Ausgezeichnete junge Ehrenamtler gesucht

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flensburger Firma Queisser Pharma verleiht im Februar 2018 zum 11. Mal den Juniorenpreis

Viele Schülerinnen und Schüler engagieren sich ehrenamtlich. Aber nur wenige wissen davon. Die Flensburger Firma Queisser Pharma („Doppelherz“) möchte dieses Engagement fördern und verleiht zum 11. Mal den Queisser-Juniorenpreis.

In ganz Schleswig-Holstein können sich Schüler bis 20 Jahren aller Schulformen noch bis Ende September bewerben. Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit sind auch gute schulische Leistungen gefordert. „Es muss aber kein reines Einser-Zeugnis sein – Hauptsache ist eine normale, vernünftige Schulleistung“, erklärt Holger Klattenhoff.

Der Personalleiter von Queisser ist zusammen mit seiner Kollegin Birthe Kronenbitter im Organisationsteam. „Uns bereitet es jedes Jahr aufs Neue große Freude, die Preisverleihung zu planen“, sagt Klattenhoff. Er möchte das soziale Engagement der Kinder und Jugendlichen im Land fördern. „Einige der Ehrenamtlichen wollen lieber im Schatten bleiben. Aber wir möchten sie ins Licht bringen, um ein Vorbild zu schaffen.“

Besonders wichtig sei dem Personalleiter, dass nicht das Unternehmen im Mittelpunkt stehe: „Wir suchen damit keine neuen Auszubildenen oder wollen Werbung machen. Wir freuen uns, wenn die ehrenamtlichen Schüler aus ihrer Deckung kommen und gewürdigt werden“, betont Klattenhoff.

Damit der Preis attraktiv für die Schüler wirkt, ist er mit 1500 Euro dotiert. Vergangene Gewinner hätten sich damit den Führerschein finanziert oder das Geld in ihre soziale Einrichtung investiert, berichtet Klattenhoff.

Die unabhängige Jury mit Bürgermeister Henning Brüggemann, Ex-SG-Torwart Jan Holpert, Michael Schack von der IHK, Schulleiter Peter Sellmer von der Käte-Lassen-Schule und Queisser-Chef Gert Bendixen diskutiert und entscheidet am Ende über die drei Ausgezeichneten. Wer beeindruckt am meisten, oder wer hat sich besonders sozial engagiert? Besonderen Wert legt die Jury auf eine aussagekräftige Bewerbung mit chronologischem Lebenslauf.

Ein besonderes Augenmerk werde die Jury auch auf Schüler bis zur 10. Klasse legen. „Auf Grund ihres Alters können sie noch keine allzu großen sozialen Leistungen erbringen wie ältere Mitschüler“, erklärt Klattenhoff, „Es soll ja auch fair bleiben.“

Die Preisverleihung findet im Februar 2018 in der Industrie- und Handelskammer Flensburg statt. Jeder Bewerber, ob Preisträger oder nicht, wird schriftlich informiert. „Absagen sind nie schön. Aber wir versuchen sie, so gut wie möglich zu versüßen,“ sagt Klattenhof. Jeder Bewerber sei herzlich willkommen, an der Preisverleihung in der IHK teilzunehmen.

Ob Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, Pfadfinder oder ehrenamtlicher Trainer einer Sportmannschaft: Jede Bewerbung sei erwünscht und könne eigeninitiativ erfolgen – oder auf Vorschlag von Vereinen, Verbänden, Eltern oder Lehrern.

Teilnahmeschluss ist der 30. September.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen