Flensburger Heinrichstraße : Aus für das Provisorium – Stadt will Tunnel durch den Bahndamm bauen

JulianHeldt_5837.jpg von 31. Mai 2019, 13:02 Uhr

shz+ Logo
Funktionierende Notlösung an der Heinrichstraße: Aus der SPD kommt der Verschlag, den Bahndamm rechts um fünf Meter zu kappen.
Der provisorische Weg für Fußgänger und Radfahrer wurde im Sommer 2013 angelegt.

Stimmen die politischen Gremien nicht zu, droht die Rückzahlung von Fördergeldern in Höhe von 2,5 Millionen Euro.

Flensburg | Fast sechs Jahre ist das Provisorium unter dem Bahndamm in der Heinrichstraße nun schon alt. Eine Zukunft wird es für das unkonventionelle Bauwerk wohl nicht geben. Die Stadt Flensburg will in Höhe des NDR-Gebäudes einen Tunnel durch den Bahndamm bauen, der künftig von Fußgängern und Radfahrer genutzt werden kann. Einen entsprechenden Antrag bringt die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen