Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung per Klick auf den Link in der E-Mail, die wir an Sie gesendet haben.
Um weiterhin alle Funktionen nutzen zu können, bestätigen Sie bitte Ihre Registrierung.
Eine neue Bestätigungsmail erhalten Sie .
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Bundespolizei

Bundespolizei : Aus Flensburg gestohlener Porsche sichergestellt

Bundespolizei nimmt Polen vorläufig fest. Das Fahrzeug wurde auf einem Firmengelände gestohlen.


von
12. September 2018, 10:58 Uhr

Flensburg/Cottbus | Die Bundespolizei hat einen in Flensburg gestohlenen Porsche auf der Autobahn 15 sichergestellt. Den polnischen Fahrer nahmen die Beamten vorläufig fest. Am Freitag gegen 4.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei an der Anschlussstelle Cottbus Süd einen weißen Porsche Boxster mit amtlichen Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Schleswig-Flensburg. Der 24-jährige Fahrer war im Besitz der originalen Fahrzeugpapiere sowie des Originalschlüssels und gab an, den Sportwagen lediglich überführen zu wollen. Eine Fahndungsüberprüfung des Porsche verlief zunächst ergebnislos. Die Beamten kontaktierten den Halter des Fahrzeugs, der den Verlust seines Porsche bestätigte, nachdem er festgestellt hat, dass auf dem Firmengelände eingebrochen worden war.

Die Bundespolizisten leiteten gegen den 24-jährigen Polen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls ein. Die weitere Bearbeitung des Sachverhalts übernahm zuständigkeitshalber die Brandenburger Polizei.

Flensburg/Cottbus | Die Bundespolizei hat einen in Flensburg gestohlenen Porsche auf der Autobahn 15 sichergestellt. Den polnischen Fahrer nahmen die Beamten vorläufig fest. Am Freitag gegen 4.30 Uhr kontrollierte eine Strei...

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

sCutebuF/osglrtnb | Die diosueleznBip hta einne in nebuslrgF eogsnleneth cerhsPo fau erd tbouhanA 15 eeetss.rlctiglh neD icnshlonep Frerah nnahem die tameenB ufäiolgrv e.sft Am aiergtF ggene 0.43 rUh tenilkertlroo enei eetrSif red uBzodeipensil an edr shllussAcenetsl tCusotb üSd eneni ewßein rhcePso sexrBot itm lamiehctn ncinzKheene sau emd lessrkaZbgznusiu hs-enulrb.SFslggicew eDr rhji42e-äg aFrher war mi ztesBi rde egnlnioira riarFzueephagep esowi des gslhlnslOscseirüai und bga ,an den eaprgwtoSn hileigcdl rbeühüernf uz lnow.el Enie pabugudüFrfrsnnnhüeg esd hoecsPr ervefil nhszuätc i.legrosebns eDi atnBeme attiekntkoren edn Hrtael dse srheagFu,z der end Vtesrlu esensi chrePso gtsiebt,äte hnmdcae re sftgsllettee tha, sdas fau dme neäeegnldFmir ehebcenniogr ewdron raw.

eDi liissopenzteBund telintee egeng edn neih4rj-2gä oPenl eni rlvusenrmhrEittfagen wneeg sde shaVdretc des dnesbores shernewc ilbhtaDess e.in Die tiweeer egtBbraineu dse hSachlvtrase nmrhbüae easgäheliustrbndtzik ide begudrrBanrne .eoPzlii

MTHLX Bkcol | omhtBliaorncuitl für tirekAl

Kommentare

  • 12.09.2018 | 15:18 Uhr
    frank drescher

    so so ....

    Der 24-jährige Fahrer war im Besitz der originalen Fahrzeugpapiere sowie des Originalschlüssels ..... ein Schelm wer böses dabei denkt!

jetzt zu shz.de