zur Navigation springen

Aufregende Charaktere beim Filmfest Augenweide

vom

Spannende Persönlichkeiten werden von heute an auf dem diesjährigen Filmfest Augenweide in Kiel präsentiert: Da ist zum einen der ehemalige Handballspieler Wolfgang Böhme, der als Linkshänder durch seinen legendären Fallwurf bekannt wurde und zu DDR-Zeiten unter der Stasi litt.

shz.de von
erstellt am 14.Mär.2013 | 12:01 Uhr

Spannende Persönlichkeiten werden von heute an auf dem diesjährigen Filmfest Augenweide in Kiel präsentiert: Da ist zum einen der ehemalige Handballspieler Wolfgang Böhme, der als Linkshänder durch seinen legendären Fallwurf bekannt wurde und zu DDR-Zeiten unter der Stasi litt. Heinz Brinkmann zeichnet in "Fallwurf Böhme - Die wundersamen Wege eines Linkshänders" die wechselvolle Geschichte des Sportlers nach.

Zum anderen sind da die Kieler Wrestler, die Kathleen Schinkowsky und Andreas Walter in ihrem Film "Kieler Giganten" vorstellen. Ihre Kurzdokumentation zeigt das affektierte Imponiergehabe der Ketcher in der wenig bekannten Kieler Wrestling-Szene.

Und dann gibt es noch Heino Jaeger (1938-1997). Eine ganz besondere Type. Der gebürtige Hamburger war Maler und moderierte in den 70er Jahren eine nicht ernstgemeinte Ratgeber-Sendung im Radio: "Fragen Sie Dr. Jaeger". Einer Frau, die sich darüber beschwerte, dass ihr Ehemann, ein pensionierter Zollbeamter, Passkontrollen in der eigenen Wohnung mache, sagte Jaeger, dass das ganz normal sei. Der Filmemacher Gerd Kroske aus Berlin porträtiert den introvertierten und eigenwilligen Künstler in seiner Dokumentation "Heino Jaeger - look before you kuck".

Insgesamt laufen auf dem Filmfest Augenweide im Kommunalen Kino in Kiel bis Sonntag 25 Filme. Mit dem Besuch von etwa 20 Filmemachern rechnet das Festival-Team. Das Programm ist unter www.filmfest.sh.de zu finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen