Auf der Palme

23-22013009

shz.de von
14. März 2014, 08:15 Uhr

Der drohende Verlust eines prächtigen Kirschbaums bringt Anwohner auf die Palme. Innerhalb weniger Stunden formierte sich ein beachtlicher Widerstand in der Toosbüystraße. Das hat die Verantwortlichen offenbar beeindruckt. Die Stadt räumt dem Todeskandidaten eine Fristverlängerung ein. Ein Teilerfolg für die Demonstranten. Sie haben Zeit gewonnen. Ein Gutachter wird zweifelsfrei feststellen, ob der Stamm tatsächlich sterbenskrank ist oder ob es andere unabänderliche Gründe gibt, ihn zu Fall zu bringen. Fakt ist: Zu viele Bäume wurden schon unter fadenscheinigen Begründungen zerlegt. Und: Bürgerprotest lohnt sich – wenn auch in diesem Fall mit wohl nur aufschiebender Wirkung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen