Auf dem Weg zu einer Internetbekanntschaft

shz.de von
21. Mai 2013, 03:59 Uhr

Flensburg | Ziel ihres Ausflugs war eine Internetbekanntschaft. Das Mädchen aus Nordrhein-Westfalen hatte sich für das Treffen mit dem Unbekannten in den Zug gesetzt. Doch bevor die 13-Jährige Flensburg erreichte, waren Beamte der Bundespolizei auf sie aufmerksam geworden und kontrollierten sie im Zug auf der Fahrt von Schleswig nach Flensburg. Auf Befragen gab das Mädchen an, zu einer Internetbekanntschaft in Flensburg zu wollen. Eine Überprüfung im Fahndungssystem ergab, dass die 13-Jährige bereits bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen als vermisst gemeldet worden war. Das Mädchen gab zu, bereits am Abend zuvor abgehauen zu sein und sich morgens auf den Weg nach Flensburg gemacht zu haben. Die 13-Jährige kam bis zur Ankunft ihrer Mutter in die Obhut der Beamten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen