Plattdeutsch in Flensburg : @annasnacktplatt: Dat Stück heet Fröhjohr

Avatar_shz von 05. März 2019, 09:47 Uhr

shz+ Logo
Anna Brodersen studiert seit drei Jahren  an der Europa-Universität Flensburg auf Lehramt. Im Sommer schrieb sie ihre Bachelorarbeit – auf Plattdüütsch. Sie setzt sich für ihre Heimatsprache ein, damit diese weiterhin erhalten bleibt. Künftig wird sie einmal im Monat eine Kolumne „annasnacktplatt“ im  Flensburger Tageblatt veröffentlichen.

Anna Brodersen studiert seit drei Jahren  an der Europa-Universität Flensburg auf Lehramt. Im Sommer schrieb sie ihre Bachelorarbeit – auf Plattdüütsch. Sie setzt sich für ihre Heimatsprache ein, damit diese weiterhin erhalten bleibt. Künftig wird sie einmal im Monat eine Kolumne „annasnacktplatt“ im  Flensburger Tageblatt veröffentlichen.

Die Flensburgerin Anna Brodersen schreibt einmal im Monat eine Kolumne auf Plattdeutsch.

Flensburg | De een oder anner mag jüst so verdattert ut Finster kieken as de Igel ut sien Winterquartier. Al in de Februor grient de Sünn breet un rund vör sik hen, dorbi is dat doch noch nich mal Fröhjohr.  Egentlich eerst an 20. März schall de Vörhang fallen un allens wat to Familie Fröhjohr to hört schull en to’n Besten geven.  Aftöven, villicht weer dat ok blo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen