Bei Harrislee : Anhängergespann stürzt auf A7 um

Das Gespann kippte auf der A7 um. Die Insassen blieben unverletzt

Das Gespann kippte auf der A7 um. Die Insassen blieben unverletzt

Ein Pickup mit Autotrailer und Kleinbus kommt auf der A7 ins Schleudern - und kippt um.

shz.de von
24. April 2016, 18:20 Uhr

Harrislee | Ein Anhängergespann ist am Sonntagnachmittag auf der A7 verunglückt. Die vier Insassen blieben unverletzt, obwohl Anhänger und Trailer herumschleuderten und umstürzten.
Das Gespann aus Ford-Pickup mit angehängtem Autotrailer und einem darauf verladenen VW Kleinbus war gegen 14 Uhr auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs. Wenige hundert Meter hinter der Abfahrt Harrislee schaukelte sich das Gespann dann plötzlich auf und geriet ins Schlingern. Dem 29 Jahre alten Fahrer gelang es nicht, das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen. Trailer und Anhänger stürzten um, während das Zugfahrzeug entgegen der Fahrtrichtung stehen blieb.
 

Beide Fahrspuren der Autobahn waren nach Demo Unfall blockiert. Die alarmierte Polizei leitete den Verkehr über den Standstreifen um. Der Fahrer und seine drei Mitfahrer blieben unverletzt.
 

Ein Abschleppdienst musste den umgestürzten Trailer mitsamt dem VW sowie das Zugfahrzeug bergen und abtransportieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert