zur Navigation springen

Bustour : Angebot für Urlauber: Tondern fischt Sylt-Touristen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Kommune Tondern bietet für deutsche Tagesgäste dreimal in der Woche eine Bustour durch Nordschleswig. Damit will der Süden Dänemarks vom Sylt-Boom profitieren.

Tondern | Wie profitiert man von den vielen tausend deutschen Touristen, die im Sommer die Insel Sylt bevölkern? Man lockt sie mit einer Sommer-Bustour für einen Tagesausflug über die nasse Grenze zwischen Sylt und Röm und kutschiert sie für knapp 150 Kronen (gut 20 Euro) am Tag durch die gesamte Kommune Tondern. So der Plan des Tourismusvereins für Röm und Tondern, der jetzt bekannt wurde.

Im Juli und August bieten die Touristiker von der dänischen Westküste an drei Tagen der Woche die Fahrt mit einem Sommerferienbus an, der vom Hafen Havneby auf Röm – dort legt die Fähre von und nach Sylt an und ab – bis nach Tondern und wieder zurück fährt. An Bord ein deutschsprachiger Führer.

Immer dienstags, mittwochs und donnerstags fährt um 10.15 Uhr ein Bus am Hafen ab, der über Lakolk, Hjerpstedter Oldtidspark, Scherrebek, Toftlund, Lügumkloster, Bredebro, Hoyer und Mögeltondern nach Tondern fährt. Die Touristen können selbst entscheiden, in welcher angebotenen Stadt sie auf Entdeckungstour gehen wollen. Zurück nach Sylt geht es mit der Fähre um 17.25 Uhr.

„Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, Touristen in große Teile unserer Kommune zu holen und die Gäste in den Städten und Ortschaften herumzuführen. Der Sommerferienbus ist eine fantastische Möglichkeit für die Gäste von Sylt, da sie sehr viel von der Kommune sehen und hören werden, während sie im Bus sitzen. Zudem können sie – ein weiterer Clou – genau dort aussteigen, wo es ihnen am liebsten ist“, wirbt Tourismuschefin Bodil Glistrup Thomsen für das neue Angebot.

Im Bus ist Platz für 50 Personen. „Ich hoffe und glaube, dass wir mit dieser Initiative einige neue deutsche Touristen in die Städte der Kommune bringen können, um damit Umsatz zu schaffen, den die Orte ansonsten nicht verzeichnet hätten“, so Glistrup Thomsen. Das Projekt Sommerferienbus wird zusammen mit der Reederei der Röm-Sylt-Linie vermarktet. Tickets können nur auf deutscher Seite gekauft werden und beinhalten Fähr- und Busfahrt. Die Aktion wird aus dem Visionstopf der Kommune Tondern mitfinanziert. „Ohne diese Unterstützung hätte dieses Schiff nicht in See stechen können.“ Als Guide im Bus steht Iver Gram von Sort Safari den Touristen zur Seite.

Ein Ticket für den Bus kostet für Erwachsene 148 Kronen (19,19 Euro), für Kinder 80 Kronen (10,90 Euro) und für Senioren 111 Kronen (14,90 Euro).

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mai.2014 | 19:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen