Flensburg : Am Volkspark: Anwohner ärgern sich über Baumfällungen

shz+ Logo
Die Maßnahmen gehören zu einem Konzept, das die drei Flensburger Grünflächen Museumsberg, Volkspark und Twedter Mark umfasst.

Die Maßnahmen gehören zu einem Konzept, das die drei Flensburger Grünflächen Museumsberg, Volkspark und Twedter Mark umfasst.

Spaziergänger wundern sich über gefällte Bäume. Laut TBZ gehören die Maßnahmen zum Volkspark-Konzept.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
11. Oktober 2018, 15:13 Uhr

Flensburg-Mürwik | Rund um den Wasserturm am Volkspark liegen gefällte und herausgerissene Bäume. „Es sieht aus wie ein Schlachtfeld“, sagt ein Anwohner. Er ist nicht der einzige, der sich wundert. Ein weiterer: „Es sind ke...

rbuü-FkslrgiMnwe | dRnu um ned rtmssWruea ma rosplkVka ngieel llägetef nud srriheguseanees ä.uBme E„s iseth aus ewi nei Sldf,he“lhtcca tasg ein rhnn.Aoew rE tis tcnih dre gnii,zee edr ihcs e.wdtnru inE t:eireerw s„E disn ienke nlieenk uB.mnäehc enonSrd ,oerßg dgenues u“mä.Be Die erAnnowh anefgr chi,s mr?wau

Wi„r sndi regade iabe,d sad nkproelkzao-VKspt m“,znsutuzee rtkärel refGfoye ,lieWsra rehPrsepescers des shTinhcenec Bemzsnttbrreusei TB).(Z zuDa eöhgre, sasd negiei Buäem elftgäl ,ewnerd imatd andeer rhme tlPza uzm Wacnehs na.ehb Gdaer„e rnud mu ads Tlgädeehceni sheecidnn riw fr,ei amtid es wrdeie bacsrhit udn ihluäcgnzg t.“si

Dei nrAetbei gneöehr uz meine tpKoe,nz das  ied deri ersbeulgFnr ärGünfenhlc uMersmubeg,s aslorkVpk nud rdewTet Mkar sas.tfum eiD nePäl ernwud ovn der ssagvRtmamunerl im riApl tmgniiimes hsosbsecne.l tiM edr utzmeUngs rudew nun mi Vpkoslakr enbngo.ne

ehrnownA ishctrp vom oplseanl„n “tsukisnomAi

ernsdnsedähWe ngreär shic ide now.eAhnr enirE bh:tscrei „nI ned elntzet geanT abeohctbe hic emsassiv bnoAhlze urdn mu dei iThcee ma ssrrmWeaut; dei efotInlfa mi kkosVpral etdlarrike e.oz,:Katb.p.enr für edn Vaskoprkl ehno un'g.Bfmlälneau sWa ist rehi so?l saenrPoll knoA“uis?tsim

ägeluluBnnfma wrnede ltua Ioaflnfte goh,aslnuescsse im ozpKent sndi ies edohcj .nttaenehl So teßih e:s Im„ kaVplkrso sloeln egilmehae eleaemketrnP weidre eseaeiehugbartrt denrw.e Hirzue rgöehne tuenr mernade ss,ihtuekuAtpncs hteugnnLic nud zetäP.l Drfüa nwerdu nesbie nteotSard lrüantebp und imt nMmaheßan l“g.teeb oSrattnd 1 utla Kznopte ise „Am msaret.r“Wsu Zu dne gerodint Mnanßmahe ethögr das lstn„lierFee sed shi“Teec woies dei ksr„eta ctghiuAnlus sed hleGzö- udn ds.srüpta“nptGeeseb

nA edr esungzUmt sridee aneaMßnmh seoiw an aneerdn tonderaStn eeartbi dsa TZB in den mdeokmnen noWech und aoMnnet emmri ie,werd itetel eirWsal i.tm

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen