Wees : Altes Wandbild erstrahlt neu

Avatar_shz von 23. Oktober 2018, 17:49 Uhr

shz+ Logo
Arbeit auf dem Gerüst: Restauratorin Dagmar Hinrichsen vor dem weitgehend wiederhergestellten Gilles-Bild. Fotos: Pohl
1 von 2
Arbeit auf dem Gerüst: Restauratorin Dagmar Hinrichsen vor dem weitgehend wiederhergestellten Gilles-Bild.

Das Gemälde des Künstlers Barthel Gilles wird an der Außenwand eines Weeser Wohnhauses aufwendig restauriert.

Manch ein Spaziergänger oder Radfahrer mag sich gefragt haben, wer denn wohl dieser Barthel Gilles war, nach dem der Wanderweg vom Ortsteil Wees-Bahnhof ins Weesrieser Gehölz benannt wurde. Wenn man ein paar Meter weiter in den Heideweg hinein geht, dann kann man am Haus Nummer 29 sehen, welche besonderen Fähigkeiten dieser Barthel Gilles hatte. Er war...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen