zur Navigation springen

It never rains in Southern California : Albert Hammond live im Deutschen Haus

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Komponist von 30 Top-40-Hits ist seit 2013 wieder auf Tournee. Er schrieb Hits für die Hollies, Whitney Houston und Tina Turner

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2014 | 16:20 Uhr

Jeder kennt wohl mindestens einen Hit von ihm: „It never rains in Southern California“ oder „The Free Electric Band“ konnte man in den 70er Jahren kaum entkommen. Doch den meisten Popfans ist nicht bekannt, dass Albert Hammond nicht nur diese beiden Riesenhits geschrieben und veröffentlicht hat, sondern eine viel größere Zahl an Erfolgsnummern für Kollegen: für The Hollies „The Air That I Breathe“, für Whitney Houston „One Moment in Time“, für Leo Sayer „When I Need You“ oder für Starship „Nothing’s Gonna Stop Us Now“, um nur einige zu nennen.

Irgendwann geriet der 1944 in London geborene Albert Hammond in Vergessenheit, doch seit 2013 ist er wieder mit Band auf Tournee. Die populärsten Stücke sind – in von ihm aufgenommenen Neuauflagen – Bestandteil seiner „Legend“-Alben, deren zweite Folge (Hypertension Music/ Soulfood Music Distribution) 2012 erschienen ist. Sämtliche Erfolge aus Albert Hammonds Feder – bislang 30 Top 40-Hits – gehören zum Programm der fast zweistündigen Show unter dem Motto „Songbook“, die er mit seiner Band der zweiten Deutschland-Tour spielen wird. Zu erwarten ist ein Mix aus Folk, Pop, Rock, Country und R’n’B. Am Donnerstag, 11. September, 20 Uhr, gastiert der Engländer im Deutschen Haus. Der Vorverkauf läuft.

Die erste „Legend“-CD enthält Neueinspielungen von unter anderem „Little Arrows“ (Hit von Leapy Lee, 1968) sowie wie Duett-Varianten von „It Never Rains In Southern California“ (mit Al Stewart), „The Air That I Breathe“ (mit Cliff Richard), „When I Need You“ (mit Ron Sexsmith) und „Nothing’s Gonna Stop Us Now“ (mit Bonnie Tyler).

Das aktuelle „Legend II“ wartet auf mit seiner Interpretation der Originalversionen von „One Moment In Time“, „I Don’t Wanna Lose You“ (Tina Turner), „I Don’t Wanna Live Without Your Love“ (Chicago) und „Don’t You Love Me Anymore“ (Joe Cocker).

Karten gibt es unter anderem in den beiden sh:z-Ticketcentern Nikolaistraße 7 und Fördestraße 20 für 34,95 bis 44,85 Euro.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen