zur Navigation springen

Kooperation : Achtklässler schnuppern schon in den Job von morgen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ein Messe und Info-Tag findet an der Gemeinschaftsschule West mit neun regionalen Arbeitgebern statt.

shz.de von
erstellt am 29.Jan.2016 | 13:00 Uhr

Flensburg | Für den 8. Jahrgang der Gemeinschaftsschule West gehört die Halbjahreszeugniswoche immer zu den interessantesten des Jahres. Dort mündete die Berufsorientierung gestern für rund 80 Schüler aus drei Klassen in eine kleine Messe mit eigener Infoveranstaltung – von der Kreishandwerkerschaft über die Papierfabrik von Mitsubishi und Gesundheitsbildungszentrum Öbiz, wo Schüler sich am Blutdruckmessgerät ausprobieren konnten, bis zum Citti-Markt, um nur einige der neun Unternehmungen zu nennen, die sich gestern an der Friesischen Lücke präsentierten.

Mit Citti hat die Schule seit dieser Woche auch ihren insgesamt neunten Patenbetrieb im Rahmen der Landespartnerschaft Schule – Wirtschaft gewonnen. 75 solcher Kooperationen gebt es bereits allein in Flensburg, berichtet Therese Seeck von der Industrie- und Handelskammer.

Für Bernd Bartelsen von Citti ist es der Startschuss für die qualifizierte Suche nach geeigneten Bewerbern: „Viele Jugendliche laufen etwas orientierungslos durch die Gegend“, hat er beobachtet. Wobei er wohl nicht die Schüler der Gemeinschaftsschule West meinen kann: „Ich habe noch nicht erlebt, dass eine Schule so gut organisiert und zielstrebig auf diesem Gebiet ist.“

Für die Schule auf der anderen Seite sei es wichtig, mit den Betrieben der Region zu kooperieren, erklärte Schulleiter Thorge Arp. „Was die Öffentlichkeit überhaupt nicht mehr wahrnimmt, ist, dass man mit einem Mittleren Bildungsabschluss einen guten Betrieb finden kann“, sagt Lehrerin Heike Weichaus. Geschäftsführer Bartelsen kann sich auch ausgesuchte Langzeitpraktika vorstellen oder Bewerbungstrainings: „Gewinner ist der Schüler, der sicher gemacht wird.“

Bernd Bartelsen räumt offen ein, dass die Initiative des Unternehmens nicht selbstlos ist: „Ziel ist, dass wir auf diesem Weg Auszubildende finden möchten.“ Weiter zur Schule zu gehen, sei zwar schön, aber nicht für jeden das Richtige. Bei Citti könnten junge Leute in die Berufe Einzelhandelskaufmann, Fleischer oder Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk hineinschnuppern.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen