Flensburg-Engelsby : Achtjähriger von Unbekanntem festgehalten

Am Donnerstagabend hält ein Unbekannter einen Jungen fest. Der Achtjährige hatte sich geweigert, mitzukommen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

shz.de von
13. Juni 2014, 13:07 Uhr

Flensburg | In Flensburg wurde ein achtjähriger Junge am Donnerstagabend gegen 18 Uhr von einem Unbekannten aufgefordert, mitzukommen. Der Vorfall ereignete sich im Bereich des Fußgängerüberweges in der Mozartstraße in Flensburg-Engelsby. Als das Kind ablehnte, hielt der Unbekannte ihn fest, woraufhin der Achtjährige versuchte, sich zu befreien. Als der Junge anfing, sich mit seiner Wasserflasche gegen den Angreifer zu wehren, griff dieser noch fester zu. Nachdem das Kind zu weinen begann, ließ der Unbekannte schließlich von ihm ab.

Die alarmierten Beamten fahndeten mit mehreren Streifenwagen nach dem Tatverdächtigen, konnten ihn aber bislang nicht stellen. Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 1.70 Meter groß, normale Statur, blonde kurze Haare. Er trug blaue Shorts, ein Basecap, und ein rotes T-Shirt. Vermutlich handelt es sich um einen Jugendlichen oder jungen Erwachsenen. Der Täter soll sich Tage zuvor auch im Bereich Brahmsstraße aufgehalten haben.

Es konnten Spuren des Tatverdächtigen durch die Ermittler der Kriminalpolizei gesichert werden. Die Polizei bittet Zeugen und Hinweisgeber sich bei der der Bezirkskriminalinspektion Flensburg unter 0461/484-0 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen